Meines Vaters Pferde – Teil 1: Lena und Nicoline (c a. 94 Min.)
Nach dem zweiten Weltkrieg kehrt Jürgen Godeysen schwer verwundet und seelisch gebrochen aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft zurück. In der Klinik liest ihm ein junges Mädchen aus den Tagebüchern seines verstorbenen Vaters Michael vor. Jürgen erfährt, wie Michael, ein begnadeter Pferdezüchter, zwei unglückliche Lieben erlebte und immer wieder von vorn anfangen musste...

Meines Vaters Pferde – Teil 2: Die dritte Frau (ca. 96 Min.)
Im zweiten Teil des Dramas hört der verwundete Jürgen von den glücklichen Jahren seines Vaters Michael, die er mit seiner Frau Bim auf dem "Fohlenhof" führte. Er erfährt, wie ihm der Krieg alles nahm und wie Michael am Tod seiner geliebten Bim, die bei Jürgens Geburt starb, fast zerbrach. Erst durch sein Lieblingspferd begann er wieder an das Leben zu glauben und für seinen Sohn zu kämpfen. Die Unbeugsamkeit seines Vaters lässt schließlich auch Jürgen neuen Lebensmut fassen...

Nach dem Roman von Clemens Laar.





DETAILS

Meines Vaters Pferde

DVD Doppel
Originaltitel: Meines Vaters Pferde Teil 1: Lena und Nicoline/Teil 2: Seine dritte Frau (Deutschland 1953 / 54), ca. 190 Minuten
FSK 6
DVD im Handel seit 21.07.06

In dieser Box:

Die dritte Frau
Lena und Nicoline

Extras

Fotogalerie; Biografien; Trailer

Darsteller

Martin Benrath (Morituri, Die weiße Rose)
Reinholf Schünzel (Berüchtigt, Die Dreigroschenoper)
Ernst Stankovski (Wenn die Conny mit dem Peter, Hauptmann - deine Sterne)

Stab

Regie: Gerhard Lamprecht
Drehbuch: Horst Budjuhn
Kamera: Günther Anders, Friedl Behn-Grund

Technische Angaben

Bild: 1,33:1 (4:3 Vollbild)
Sprachen/Ton: Deutsch (Mono Dolby Digital)
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

TRAILERAUSWAHL

GROSS (640x360, 11.1 MB)

Angaben zum Vertrieb

Bst.-Nr. 500822, EAN 4006680031248







 
© 2017 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.