Oskar und die Dame in Rosa

Oskar ist zehn Jahre alt und Patient in einem Kinderkrankenhaus. Weder die Ärzte noch seine Eltern bringen es übers Herz, dem Jungen zu sagen, wie es wirklich um ihn steht. Nur die entwaffnend ehrliche Pizzabäckerin Rose nennt die Dinge beim Namen und holt Oskar so aus seiner Isolation. Sie ermuntert den kleinen Jungen, sich vorzustellen, dass jeder einzelne Tag so viel zählt wie zehn Jahre, und schlägt ihm vor, Briefe an Gott zu schreiben. In Windeseile entsteht zwischen Oskar und Rose eine einzigartige, sehr innige Freundschaft, von der beide nicht ahnen, in welchem Maße sie ihr Schicksal beeinflussen wird ...

Eine Hymne an das Leben und die Freundschaft, voller Fantasie und Humor - Schriftsteller Eric-Emmanuel Schmitt („Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“) verfilmte seinen gleichnamigen Weltbestseller selbst. Besetzt mit wunderbaren Darstellern, darunter Weltstar Max von Sydow, Michèle Laroque und der kleine Amir als Oskar.

„Ein anrührendes Plädoyer für mehr Zwischenmenschlichkeit und Wärme“
Filmecho / Filmwoche





DETAILS

Oskar und die Dame in Rosa

DVD
Originaltitel: Oscar et la Dame Rose (Drama, Frankreich / Belgien / Kanada 2009), ca. 101 Minuten
FSK 6
DVD im Handel und als VoD seit 17.02.11

Extras

Making of; Interview mit Eric-Emmanuel Schmitt; Presseheft (PDF); Trailer; Wendecover

Darsteller

Amir
Michèle Laroque (Endlich Witwe, Auch Männer mögen‘s heiß)
Max von Sydow (Die drei Tage des Condor, Robin Hood, Das siebte Siegel)
Amira Casar (Malen oder lieben, Diese Nacht)

Stab

Regie: Eric-Emmanuel Schmitt

Technische Angaben

Bild: 2,35:1 (anamorph)
Sprachen/Ton: Deutsch, Französisch (5.1 Dolby Digital)
Untertitel: Deutsch

Angaben zum Vertrieb

Bst.-Nr. 502748, EAN 4006680051178













 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.