Cairo, 1928. Bei Ausgrabungen wird unter dem Schlussstein einer Pyramide ein rätselhaftes Gebilde gefunden. Niemand ahnt, welche Bedeutung es haben könnte, nur eines steht fest: Es stammt nicht von der Erde! Ein halbes Jahrhundert später löst der junge Ägyptologe Daniel Jackson (James Spader) das Geheimnis dieses außergewöhnlichen Fundes. Es handelt sich um ein Tor zu den Sternen, vor undenklichen Zeiten von einer fremden Rasse dort zurückgelassen. Zusammen mit einem Trupp Marines macht sich Daniel auf eine Reise, die ihn über die Abgründe des Universums hinweg in eine ferne Welt bringt - eine Welt, die unterjocht wird von den fleischgewordenen Göttern des Alten Ägyptens...

Roland Emmerich
Der 1955 im schwäbischen Sindelfingen geborene Roland Emmerich studierte Produktionsdesign an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Bereits während seines Studiums arbeitete er an einem Regieprojekt, das er in Lager- und Fabrikhallen in Sindelfingen realisierte: DAS ARCHE NOAH PRINZIP war ein Science Fiction-Film, der von gefährlichen Wettermanipulationen handelte. Auf den Berliner Filmfestspielen 1984 sorgte er wegen seiner perfekten Machart und seinen gelungenen Tricks für viel Aufsehen. Der Film wurde ein großer Erfolg und letztendlich in mehr als 20 Länder verkauft.
Emmerich gründete später seine eigene Filmproduktionsfirma, die Centropolis. Sein nächster Film war JOEY, in dem die Geschichte eines kleinen Jungen erzählt wird, der den Tod seines Vaters nicht verkraften kann und von diesem plötzlich einen Anruf aus dem Jenseits bekommt. In JOEY konnte Emmerich erstmals alle Register seines Trickkönnens ziehen. Er schuf teuflische Bauchrednerpuppen, die zu überdimensionaler Größe anwachsen konnten, oder fliegende Spielzeuge.
Sein nächstes Projekt HOLLYWOOD MONSTER drehte er zum Teil in Sindelfinger Fabrikhallen, zum Teil in Los Angeles. Der darauffolgende Film MOON 44 spielte in einer nahen Zukunft, in der die Rohstoffquellen der Erde erschöpft sind und Strafgefangene nun auf einem fernen Planeten Bergbau betreiben.
1994 drehte er den sensationellen Kassenhit STARGATE, ein episches Science-Fiction-Abenteuer, das er zusammen mit Dean Devlin, dem Produzenten des Films, geschrieben hatte. Sein endgültiger Durchbruch in Hollywood gelang ihm 1996 mit INDEPENDENCE DAY - einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Emmerichs letzte Projekte waren unter anderem GODZILLA und das dreistündige Epos DER PATRIOT mit Mel Gibson.





DETAILS

Stargate

DVD
Originaltitel: Stargate (Sci-Fi/Fantasy, USA 1994), ca. 125 Minuten
FSK 12
DVD im Handel und als VoD seit 14.08.01

Extras

Exklusiver Audiokommentar von Roland Emmerich und Dean Devlin; Trailer; Fotogalerie; Stargate Promo Reel

Darsteller

Kurt Russell (Die Klapperschlange, Tango & Cash, Flucht aus L.A.)
James Spader (Sex, Lügen & Video, True Colours, Crash)
Jaye Davidson (The Crying Game - Die Frau des Soldaten)
Mili Avital (Dead Man, Am Ende der Gewalt)

Stab

Regie: Roland Emmerich
Drehbuch: Dean Devlin, Roland Emmerich
Kamera: Karl Walter Lindenlaub
Produktion: Joel B. Michaels, Oliver Eberle, Marc Frydman, Dean Devlin

Technische Angaben

Bild: 2,35:1 (16:9 anamorph)
Sprachen/Ton: Deutsch, Italienisch (5.1 Dolby Digital), Englisch (5.1 Dolby Digital, 5.1 dts), Spanisch (Surround Dolby Digital)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Holländisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Türkisch

TRAILERAUSWAHL

GROSS (640x360, 11.2 MB)

Angaben zum Vertrieb

Bst.-Nr. 500276, EAN 4006680023557







 
© 2014 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.