Im Mai 1985 wagen Joe Simpson und Simon Yates die gefährliche Erstbesteigung der Westwand des 6.356 Meter hohen Siula Grande in den peruanischen Anden. Erschöpft aber euphorisch erreichen die beiden den Gipfel. Doch beim Abstieg stürzt Joe. Sein Kniegelenk ist zerschmettert. In den Anden ein Todesurteil. Unter extremen Bedingungen versucht Simon, seinen Partner abzuseilen. Aber dann stürzt Joe über eine verborgene Klippe und hängt hilflos in der Luft. Schneegestöber machen Sicht und Kommunikation unmöglich. Joes Gewicht zieht Simon langsam den Abhang hinunter. Um selbst zu überleben, bricht Simon ein Bergsteigertabu und schneidet das Seil durch. Er glaubt seinen Freund tot und kämpft sich von Schuldgefühlen gequält ins Basislager. Doch Joe lebt. Gefangen in einer Gletscherspalte steht er dem physisch und psychisch Unmöglichem gegenüber ...

Oscar®-Gewinner Kevin Macdonalds filmisches Tagebuch über den unfassbaren Überlebenskampf der beiden Bergsteiger war der in Großbritannien bisher erfolgreichste Dokumentarfilm aller Zeiten.





DETAILS

Sturz ins Leere

DVD
Originaltitel: Touching the void (Dokumentation, Sport, Großbritannien 2003), ca. 102 Minuten
FSK 12
DVD im Handel seit 16.11.04

Extras

Trailer, Wendecover

Darsteller

Brandan Mackey (9 Dead Gay Guyes)
Nicholas Aaron (Killing me softly)
Joe Simpson
Simon Yates

Stab

Regie: Kevin MacDonald
Drehbuch: Joe Simpson
Kamera: Mike Eley
Produktion: John Smithson

Technische Angaben

Bild: 1,85:1 (anamorph)
Sprachen/Ton: Deutsch 5.1 DD, Englisch (5.1 DD, 5.1 dts)
Untertitel: Deutsch

Angaben zum Vertrieb

Bst.-Nr. 503070, EAN 4006680054421













 
© 2014 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.