DER DRITTE MANN

Wien, 1948: Der amerikanische Schriftsteller Holly Martins will in der besetzten Stadt seinen alten Freund Harry Lime besuchen. Aber am Tag seiner Ankunft wird Lime beerdigt. Von einem britischen Offizier erfährt Martins, daß Lime ein skrupelloser Schwarzhändler gewesen sei. Martins glaubt es nicht und stellt eigene Nachforschungen an. Limes Geliebte Anna, die aus dem russischen Sektor geflohen ist, hilft ihm dabei. Seine Suche nach der Wahrheit zieht Martins immer tiefer in einen gefährlichen Teufelskreis aus Betrug, Korruption und Mord. Schließlich führt ihn die Jagd nach dem "dritten Mann" in das unterirdische Kanalisationsnetz der Stadt...

Ein preisgekrönter Thriller mit Orson Welles und Joseph Cotten und den unsterblichen Zitherklängen von Anton Karas.
Beste Kamera 1950 (s/w), Großer Preis in Cannes 1949, Oscar 1951





DETAILS

DER DRITTE MANN

Originaltitel: The Third Man (Krimi, Thriller, Großbritannien 1949), ca. 101 Minuten
Kinostart: 31.08.1949

Darsteller

Joseph Cotten (Citizen Kane, Niagara)
Alida Valli (Semana Santa, 1900)
Orson Welles (Moby Dick, Citizen Kane)
Trevor Howard (Gandhi, Shaka Zulu)

Stab

Regie: Carol Reed
Drehbuch: Graham Greene, Alexander Korda
Kamera: Robert Krasker
Produktion: Alexander Korda, Carol Reed, David O. Selznick

Preise

Grand Prix Internationale Filmfestspiele von Cannes
Oscar in der Kategorie Beste Schwarz-Weiß-Kamera an Robert Krasker
British Film Academy Award Bester britischer Film

Technische Angaben

Format: digital / 2,35:1 (Cinemascope)
Ton: Dolby Digital



 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.