Drum

DRUM erzählt die wahre Geschichte des Südafrikaners Henry Nxumalo. Der engagierte Journalist arbeitet in den 50er Jahren als Sportreporter für DRUM, dem damals wichtigsten Lifestyle-Magazin Afrikas. Doch die Ungerechtigkeiten des Apartheidregimes treiben ihn immer häufiger dazu, auch politische Themen aufzugreifen. Unter Lebensgefahr recherchiert er zusammen mit dem deutschen Fotografen Jürgen Schadeberg über die Zustände in den Gefängnissen oder das Unterdrückungsregime auf der Farm eines Buren. Dank Nxumalos Artikel ist DRUM bald das führende Sprachrohr der Regimekritiker. Als die beiden Journalisten beginnen, eine politische Verschwörung aufzudecken, hat das Apartheid-Regime endgültig genug von den unbequemen Zeitungsmachern...

Vor dem Hintergrund des Südafrikas der 50er Jahre, erzählt Regisseur Zola Maseko die Geschichte des Journalisten Henry Nxumalo, der sich gegen das Unrecht der Apartheid wehrte. Doch erst spät erkannte er die Verantwortung, die er als Familienvater, schwarzer Südafrikaner und Journalist gegenüber den Menschen hatte, die wie er ein Leben in Ausbeutung, Unterdrückung und Demütigung ertragen mussten. Als "Mr. Drum" wurde Nxumalo zum Enthüllungsjournalisten in einer Zeit, in der sich die Staatsgewalt nicht rechtfertigen musste, und an einem Ort, an dem das Leben eines Schwarzen für viele als wertlos galt. Auf seinen Recherchen begleitete ihn der heute weltbekannte Fotograf Jürgen Schadeberg, der das größte Fotoarchiv über die Apartheidszeit besitzt.
DRUM ist der faszinierende Blick auf das Südafrika der 1950er Jahre und die lebendige Kultur der illegalen Bars und der Jazz-Musik in Sophiatown. Als dieser Ort der Freiheit vom Apartheidsregime brutal zerstört wurde, gab dies der Bewegung gegen das Unrechtsregime einen wichtigen Impuls.
DRUM eröffnete 2005 das Filmfest München.





DETAILS

Drum

Originaltitel: Drum (Drama, Südafrika / USA / Deutschland 2004), 95 Minuten
FSK 12
Kinostart: 01.12.05

Darsteller

Taye Diggs, Jason Flemyng, Gabriel Mann, Moshidi Motshegwa, Bonnie Mbuli, u.v.m.,

Stab

Regie: Zola Maseko
Drehbuch: Jason Filardi
Kamera: Lisa Rinzler
Produktion: VIP 2 Medienfonds, Armada Pictures, Nova Films und Black Roots Prod.

Technische Angaben

Format: 1:1,85
Ton: Dolby SRD/Dolby SR

TRAILERAUSWAHL



 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.