Meer is nich

Lena (Elinor Lüdde) ist 17 und wird bald die Schule abschließen. Wenn sie die Prüfungen überhaupt packt ... Eine Lehrstelle? – Sie rebelliert gegen Berufsberater, gegen Lehrer und ihre Eltern. Nur an den Drums und mit ihrer Band kann Lena sich verwirklichen und verausgaben, ihre Wut rauslassen, pure Kraft, ja eigentlich das Leben spüren. Doch langsam muss sie sich trotzdem mal entscheiden...

"Meer is nich", das Langfilm-Regiedebüt von Hagen Keller, ist die Geschichte eines Mädchens, das seinen Weg geht, sich nicht um jeden Preis anpassen will und trotz aller Widerstände und Rückschläge einen eigenen Lebensplan durchsetzt. Der Film berührt auf vielfältige und unprätentiöse Weise das universelle Thema des Erwachsenwerdens, erzählt von der Kraft der Musik und transportiert ein authentisches Lebensgefühl.





DETAILS

Meer is nich

Drama, Deutschland 2007, 102 Minuten
FSK ohne Altersbeschränkung
Kinostart: 27.03.08

Darsteller

Elinor Lüdde, Luise Kehm, Sandra Zänker, Thorsten Merten, Ulrike Krumbiegel, Benjamin Strecker, Günter Naumann, u.a.,

Stab

Regie: Hagen Keller
Drehbuch: Hagen Keller
Kamera: Philipp Kirsamer
Produktion: ostlicht filmproduktion

Preise

Bayerischer Filmpreis 07 für Elinor Lüdde als beste Nachwuchsdarstellerin

Technische Angaben

Format: 35 mm / 1:2,35
Ton: Dolby SR / Dolby SRD / dts

TRAILERAUSWAHL

GROSS (640x360, 11.5 MB)



 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.