The Wrestler

Randy „The Ram“ Robinson (Mickey Rourke) ist ein Gladiator des Pop-Zeitalters. Als Wrestler (Catcher) feierten ihn früher die Fans in ganz Amerika. Doch der Preis dieses Ruhms war hoch: Der Star von einst ist ein Wrack, er hält sich mit Billigkämpfen für seine letzten, unverbesserlichen Anhänger über Wasser. Selbst mit der üblichen Dosis an Steroiden lässt sich der körperliche Verfall nicht mehr aufhalten. Nach einem Herzanfall erkennt Randy endlich die Grenzen dieser Existenz: Der Einzelgänger nimmt Kontakt zu seiner lang entfremdeten Tochter Stephanie (Evan Rachel Wood) auf, findet in der Stripperin Cassidy (Marisa Tomei) eine Seelengefährtin und wagt die ersten Schritte in ein gewöhnliches Berufsleben. Doch Wrestling ist mehr als ein Job, den man einfach so ablegt, es ist ein Schicksal...
Gilt auch für „The Ram“ die alte und brutale Ring-Weisheit ‚Sie kommen nie zurück’?

„The Wrestler“ ist das aufregende Comeback des Mickey Rourke. Die Geschichte über verprügelte Träumer und unbesiegte Verlierer begeisterte die Festivalgänger von Venedig 2008 so nachhaltig, dass ein kleines Beben durch die Filmwelt ging. Regie-Visionär Darren Aronofsky (“Requiem for a Dream”) erhielt den Goldenen Löwen indes nicht nur für seinen Besetzungs-Coup. Ihm gelang ein moderner Klassiker über Liebe, Einsamkeit und den Lockungen der großen Bühne, denen man sich nicht entziehen kann. In weiteren Rollen überzeugen Evan Rachel Wood („Dreizehn“) und Marisa Tomei („Was Frauen wollen“). Für ihr herausragendes Spiel bekamen Mickey Rourke und Marisa Tomei jeweils eine Oscar-Nominierung. Mickey Rourke wurde für seine Rolle bereits mit einem Golden Globe ausgezeichnet, ebenso erhielt Rocklegende Bruce Springsteen die Trophäe für den besten Titelsong.





DETAILS

The Wrestler

Originaltitel: The Wrestler (Drama, USA 2008), ca. 105 Minuten
FSK 12
Kinostart: 26.02.09

Darsteller

Mickey Rourke, Marisa Tomei, Evan Rachel Wood, Mark Margolis, Todd Barry, Wass Stevens, Judah Friedlander, Ernest Miller, Dylan Summers,

Stab

Regie: Darren Aronofsky
Drehbuch: Robert Siegel
Kamera: Maryse Alberti
Produktion: Protozoa Pictures, Wild Bunch

Preise

Internationale Filmefestspiele Venedig 2008 - Goldener Löwe
Golden Globe Awards 2009 - Bester männlicher Hauptdarsteller - Drama, Bester Original-Song
Academy Awards 2009 - nominiert für Bester männlicher Hauptdarsteller & Beste weibliche Nebendarstellerin
Independent Spirit Awards 2009 - Bester Film, Beste männliche Hauptrolle, Beste Kamera
Filmbewertungsstelle - Prädikat: Besonders Wertvoll

Technische Angaben

Format: 35mm & digital / 1:2,35 (Cinemascope)
Ton: Dolby Digital / Dolby SR

TRAILERAUSWAHL

GROSS (640x360, 14.4 MB)
HD 720p Download (129.3 MB)
HD 1080p Download (188.7 MB)



 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.