NEWS

Zum 100. Geburtstag von Carol Reed

„Der dritte Mann“ als Arthaus Premium veröffentlicht

22.12.2006 Die Bilder der legendären Jagd nach Harry Lime durch die Wiener Kanalisation und die eindringlichen Zitterklänge von Anton Karas haben sich sicher bei jedem Filmfan tief ins Gedächtnis gegraben. „Der dritte Mann“ zählt unbestritten zu den Highlights der Filmgeschichte. Am 30. Dezember 2006 wäre Carol Reed, der Regisseur dieses Meisterwerkes, 100 Jahre alt geworden.
Carol Reed begann seine Karriere als Schauspieler in kleinen Rollen. Wegweisend wurde für ihn die Arbeit als persönlicher Assistent von Edgar Wallace, der ihn nachhaltig beeinflusste. 1935 verwirklichte Carol Reed seinen ersten eigenen Film und wurde schnell durch seinen geradlinigen Stil und seine technische Perfektion bekannt. Er bemühte sich um eine eigenständige englische Filmkultur und wurde 1952 für sein Engagement von der Königin geadelt. Werke wie „Ausgestoßen“, „Kleines Herz in Not“ oder „Trapez“ zählen zu seinen besten Filmen, für sein Musical „Oliver“ erhielt Reed 1968 schließlich sogar den Oscar® für die Beste Regie. Sein absolutes Meisterwerk ist und bleibt jedoch „Der dritte Mann“. Kinowelt Home Entertainment hat den Film als Arthaus Premium Edition mit neu restauriertem Bild im edlen zweier Digipak veröffentlicht. Das Bonusmaterial enthält unter anderem die 89-minütige Dokumentation „Shadowing the Third Man“ über die Entstehung des Films.
Bei Kinowelt Home Entertainment ist des Weiteren der Film „The Man Between – Gefährlicher Urlaub“ auf DVD erschienen, bei dem Carol Reed Regie führte.

Weihnachtsgeschenk für alle Fußball-Fans

„Deutschland. Ein Sommermärchen“ kommt mit „Lehmanns Zettel“

21.12.2006 Wer hätte geglaubt, dass ein kleines Stück Papier zu derartiger Berühmtheit gelangen kann! Der Zettel, auf den Torwarttrainer Andreas Köpke ein paar spieltechnische Notizen niederschrieb und der in Keeper Jens Lehmanns Stutzen zum Einzug der Deutschen Nationalmannschaft ins Halbfinale beitrug, hat sich inzwischen zum kostbaren Dokument bewegener Fußballgeschichte entwickelt. Jetzt kommt er als Originalkopie in jede der am 8. Februar 2007 erscheinenden DVD Special Editions von „Deutschland. Ein Sommermärchen“.
Dr. Bernhard Beck, Vorstandsmitglied der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, hatte den legendären Zettel am 16. Dezember 2006 zugunsten der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ während der gleichnamigen ZDF-Gala für eine Million Euro ersteigert. Kinowelt Home Entertainment bedankt sich auch im Namen der vielen Fußballfans ganz herzlich bei der EnBW für die Bereitstellung des wertvollen Schriftstücks.
Auch Kinowelt setzt sich mit „Deutschland. Ein Sommermärchen“ für das Wohl von Kindern ein.
Mindestens ein Euro jeder verkauften DVD wird der gemeinsamen Event-Kampagne der SOS-Kinderdörfer und der FIFA, „6 Dörfer für 2006“, zu Gute kommen.

Die Special Edition „Deutschland. Ein Sommermärchen“ kann außer mit Jens Lehmanns spektakulärem Zettel noch mit vielen weiteren Extras aufwarten. Die Doppel-DVD wird unter anderem 105 Minuten vom Regisseur persönlich zusammengestellte nicht verwendete Szenen, einen Audiokommentar von Sönke Wortmann und Bastian Schweinsteiger, ein Interview mit Sönke Wortmann, einen Beitrag über „Klinsis“ Trainingsmethoden, Bilder der Premiere in Berlin und vieles mehr enthalten.

AM LIMIT: 1000 Meter in der Senkrechten

Packende Doku von Pepe Danquart über die "Huberbuam" kommt im März 2007 in die Kinos

06.12.2006 Inmitten der atemberaubenden Schönheit des Yosemite Nationalparks (Kalifornien/USA) ragt eine Granitwand eintausend Meter senkrecht in die Höhe – der „El Capitan“. Alexander und Thomas Huber sind angetreten, um die Wand der Wände zu besteigen und alle Rekorde zu brechen. Eine Grenzerfahrung nicht nur für die beiden Extremkletterer, sondern auch für den Regisseur Pepe Danquart und sein Team. Sie begleiten die „Huberbuam“ mit der Kamera auf ihrem Weg nach oben. Diese Tour ist der Aufhänger und dramatische Rahmes des Dokumentarfilms AM LIMIT, der am 22. März 2007 in den deutschen Kinos starten wird.

AM LIMIT ist die Geschichte zweier Brüder, die seit der frühsten Kindheit ihre eigenen Grenzen suchen. Im Gebirge. Sie gelten als die zurzeit weltbesten Sport- und Alpinkletterer, schockieren die Welt durch Mut und Risikobereitschaft bei atemberaubenden Aktionen. Brüder, die sich am Berg ihr Leben anvertrauen und im Leben jeder seinen eigenen Weg sucht. Brüder, die gemeinsam Konflikte ausleben durch ihre Gegensätzlichkeit und doch untrennbar sind wie Zwillinge. Brüder auf der Suche nach dem eigenen Limit. Grenzgänger im Extrembereich.

Pepe Danquart hat sich bereits mit Filmen wie "Heimspiel" (2000, Deutschen Filmpreis für Beste Regie) und "Höllentour" (2004) im Bereich der Sportdokumentation einen Namen gemacht. AM LIMIT bildet zugleich den letzten Teil dieser Sport Trilogie, die mit Sport eigentlich nichts zu tun hat.

Produktion: Hager Moss Film, Lotus Film, Quinte Film
Produzent: Kirsten Hager, Erich Lackner, Mirjam Quinte
Stand: Postproduktion
Buch und Regie: Pepe Danquart
Kamera: Wolfgang Thaler
Sender: Bayerischer Rundfunk, ARTE, ORF (Film-Fernsehabkommen)
Gefördert durch: Filmfernsehfonds Bayern, Filmförderungsanstalt FFA, Österreichisches Filminstitut (ÖFI)

Hollywoods markantestes Kinn feiert Geburtstag

Am 9. Dezember 2006 wird Kirk Douglas 90 Jahre alt

05.12.2006 Kirk Douglas ist eine lebende Filmlegende. Seine darstellerischen Leistungen in Werken wie „Spartakus“, „Die Fahrten des Odysseus“ oder „20000 Meilen unter dem Meer“ machten ihn weltberühmt. Mit dem breiten Lächeln, der maskulinen Ausstrahlung und seinem geradezu legendären Kinn verkörperte er leidenschaftliche, oft rebellische Charaktere vom Westernhelden bis hin zum Boxer. Am 9. Dezember 2006 wird der Hollywoodstar 90 Jahre alt.
1916 in einem der ärmeren Viertel in New York geboren, entwickelte sich Kirk Douglas zu einem der berühmtesten und einflussreichsten Schauspieler der Traumfabrik. Sein Sohn Michael setzt die Erfolgsgeschichte der Familie inzwischen kontinuierlich fort.
1996 wurde Kirk Douglas mit dem Ehren-Oscar® ausgezeichnet, 2001 erhielt er bei den internationalen Filmfestspielen in Berlin den Goldenen Bären für sein Lebenswerk.
Kinowelt Home Entertainment hat die Filme „The Big Sky - Der weite Himmel“ und „Kennwort: "Schweres Wasser"“ mit Kirk Douglas in der Hauptrolle auf DVD veröffentlicht. Darüber hinaus erscheint am 23. März 2007 das Justiz-Drama „Stadt ohne Mitleid“.

Ein BAMBI fürs „Sommermärchen“

Sönke Wortmann erhält Medienpreis in der Kategorie „Dokumentation“

01.12.2006 Sönke Wortmann ist für seinen WM-Film „Deutschland. Ein Sommermärchen“ in der Kategorie "Dokumentation" mit dem BAMBI 2006 ausgezeichnet worden. „Der Regisseur erhält Deutschlands wichtigsten Medienpreis, weil er den Teamgeist, der die deutsche Fußball-Nationalmannschaft durch den WM-Sommer 2006 trug, in Bild und Ton einfing. Er ließ die Emotionen und die einzigartige Stimmung wieder aufleben, die das ganze Land beflügelten.“, so die Begründung der BAMBI-Jury.
Wortmann hatte die Deutsche Nationalmannschaft bei der diesjährigen FIFA Fußball WM(TM) mit seiner Handkamera begleitet und war den Spielern bis in die Kabinen gefolgt. Rund vier Millionen Zuschauer machten „Deutschland. Ein Sommermärchen“ zur erfolgreichsten Dokumentation der deutschen Kinogeschichte.
Kinowelt Home Entertainment veröffentlicht die Fußballdokumentation im Februar 2007 als Special Edition mit einer Fülle bisher unveröffentlichten Bonusmaterials, darunter allein über 100 Minuten nicht verwendeter Szenen, die verraten, was der Film offen ließ.
Am 3. Februar 2007 kommt „Deutschland. Ein Sommermärchen“ in die Videotheken. Der Kaufstart ist am 8. Februar 2007.
Genaue Informationen zur Ausstattung der Special Edition werden in Kürze bekannt gegeben.

Zum 100. Geburtstag von Otto Preminger

„Engelsgesicht“ bei Kinowelt Home Entertainment auf DVD erschienen

01.12.2006 Otto Preminger gehörte zu den erfolgreichsten Hollywoodregisseuren seiner Zeit, ohne sich je den Regeln der Traumfabrik unterzuordnen. Er verteidigte seine künstlerische Freiheit gegenüber den Studiobossen bis aufs Messer und scheute nicht davor zurück, gesellschaftlich brisante Themen in den Vordergrund seiner Filme zu stellen. Später unterwanderte er als einer der ersten unabhängigen Regisseure erfolgreich den verstaubten Moralkodex des Studiosystems und hatte entscheidenden Anteil an der Lockerung des „Production Code“.
Seine Schauspieler trieb der Perfektionist durch intensive Proben zu absoluten Höchstwerken, viele gelten als Meilensteine der Filmgeschichte. Am 5. Dezember 2006 wäre Otto Preminger 100 Jahre alt geworden.
Geboren in Wien, begann er seine Karriere als Schauspieler und Theaterregisseur. Nach der Machtergreifung der Nazis emigrierte er in die USA, wo er als Regisseur unzählige filmische Meisterwerke schuf. „Fluss ohne Wiederkehr“, „Anatomie eines Mordes“, „Porgy und Bess“ oder „Morgen ist ein neuer Tag“ sind nur einige Beispiele für seine geniale Schaffenskraft.
Otto Preminger starb am 23. April 1986.
Bei Kinowelt Home Entertainment ist Premingers „Engelsgesicht“ mit Robert Mitchum und Jean Simmons in der Hauptrolle auf DVD erschienen.

"Deutschland. Ein Sommermärchen" ab 3. Februar 2007 in den Videotheken

Doppel-DVD enthält umfangreiches, bisher unveröffentlichtes Zusatzmaterial

29.11.2006 Am 3. Februar 2007 geht die Fußball WM (TM) weiter! "Deutschland. Ein Sommermärchen" stürmt als üppig ausgestattete Doppel-DVD die deutschen Videotheken.
Knapp vier Millionen Zuschauer ließen sich von Sönke Wortmanns Dokumentation über die deutsche Nationalelf bei der diesjähren FIFA Weltmeisterschaft (TM) begeistern. Mit der DVD-Veröffentlichung geht die Fußball-Party weiter: Die "Deutschland. Ein Sommermärchen / Special Edition (2er DVD)" wird neben dem Erfolgsfilm eine Vielzahl bisher unveröffentlichter Extras, darunter unzählige, nie gesehene Szenen, enthalten.
Am 8. Februar 2007 kommt die Special Edition in den Handel.

Ein Leben für den Film

Trauer um Regielegende Robert Altman

22.11.2006 Mit dem gestrigen Tod von Robert Altman verliert die Filmwelt einen der talentiertesten und experimentierfreudigsten Filmemacher seiner Zeit. Der US-Regisseur erlag 81-jährig in einem Krankenhaus in Los Angeles seiner Krebserkrankung.
Robert Altman, der häufig auch als Autor und Produzent seiner Werke auftrat, war bekannt für seine detailgetreuen Sittengemälde, die er mit teils beißender Satire würzte, und seine kreative, unkonventionelle Erzählweise.
Die Kriegs-Satire „M.A.S.H“, für die er 1970 die Goldene Palme in Cannes erhielt, bedeutete nicht nur den Durchbruch für Altman, sondern war gleichzeitig der Auftakt einer ganzen Reihe erfolgreicher Filme. „Short Cuts“, „Nashville“, „The Player“, „Gosford Park“, „Prêt-à-Porter“ oder „Cookie’s Fortune“ sind nur einige Beispiele für die unglaubliche Produktivität des Filmemachers. Für sein umfassendes Lebenswerk war Robert Altman in diesem Jahr mit dem Ehrenoscar® ausgezeichnet worden.
Kinowelt Home Entertainment hat die Filme „Buffalo Bill und die Indianer“, „Cookie’s Fortune - Aufruhr In Holly Springs“, „Eine Hochzeit “ und „Prêt-à-Porter“ auf DVD veröffentlicht. Am 5. Januar 2007 erscheint des Weiteren seine hochkarätig besetzte Kriminalfilmreihe „Gun - Kaliber 45“.

Kinowelt veröffentlicht Wim Wenders Director’s Edition

FAZ-Redakteur Michael Althen sprach mit dem Regisseur über seine Filmauswahl

20.11.2006 Am 1. Dezember 2006 veröffentlicht Kinowelt Home Entertainment unter dem Label Arthaus eine ganz besondere DVD Edition. Die „Wim Wenders Director’s Edition“ enthält sieben Filme des Meisterregisseurs, die dieser ganz persönlich ausgewählt und zusammengestellt hat.
Am Samstag stellte Wim Wenders seine Edition im Berliner Buchhandel Dussmann der Öffentlichkeit vor. Im Gespräch mit FAZ-Redakteur Michael Althen erklärte er dem zahlreich erschienenen Publikum, dass es sich bei den sieben enthaltenen Filmen „Alice in den Städten“, „Im Lauf der Zeit“, „Der Amerikanische Freund“, „Der Stand der Dinge“, „Paris, Texas“, „Der Himmel über Berlin“ und „In weiter Ferne, so nah!“ um die Werke handelt, die ihm „im Laufe seiner langen Karriere ganz besonders am Herzen lagen“. Außergewöhnlich wichtig war Wenders vor allem die Veröffentlichung seines Erstlingswerkes „Alice in den Städten“, das bisher noch nicht auf DVD erschienen war.
Die elegante DVD Edition beinhaltet ein Booklet mit ausführlichen Texten zu den Filmen, die der Regisseur selbst verfasst hat. Neben den sieben Spielfilmen enthält die Box drei weitere DVDs mit umfangreichem Bonusmaterial zu den Filmen „Paris, Texas“, „Der Himmel über Berlin“ und „In weiter Ferne, so nah!“, unter anderem mit geschnittenen Szenen und Interviews, die Roger Willemsen mit Wenders geführt hat. Darüber hinaus hat der Regisseur jeden Film mit einem sehr persönlichen Audiokommentar versehen.

Kinowelt Home Entertainment veröffentlicht HD-DVDs

Am 1. Dezember 2006 erscheinen die ersten sieben Titel

09.11.2006 Am 1. Dezember 2006 bringt Kinowelt Home Entertainment sieben HD-DVDs in den Handel. „Rambo - First Blood“, „The Fog - Nebel des Grauens“, „Basic Instinct“ und „King Kong“ (1976) gerhören unter anderem zu den ersten Kinowelt-Titeln, die in dem hochauflösenden Format veröffentlicht werden.
Das Leipziger Unternehmen bezieht die HD-DVDs von seinem Lizenzgeber Studio Canal, der sie in Frankreich auf den Markt bringen wird.

Zum 100. Geburtstag von Luchino Visconti

Kinowelt veröffentlicht "Rocco und seine Brüder" als Arthaus Premium Edition

25.10.2006 Er gilt als der Begründer des italienischen Neorealismus und zählte bereits zu Lebzeiten zu den genialsten, gleichzeitig aber auch zu den widersprüchlichsten Filmemachern Europas – am 2. November 2006 wäre Luchino Visconti 100 Jahre alt geworden.

Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlicht Kinowelt Home Entertainment am 17. November 2006 mit "Rocco und seine Brüder" einen der bedeutendsten Filme des Meisterregisseurs. Die 1960 entstandene Chronik einer Immigrantenfamilie im Süden Mailands erscheint im 2er Digipak als Arthaus Premium Edition erstmals auf DVD. War es ein Merkmal vieler Visconti-Filme, ihrer Zeit nur in verstümmelten Versionen aufgeführt zu werden, wird "Rocco und seine Brüder" ungeschnitten in der 170-Minuten-Version veröffentlicht. Das umfangreiche Bonusmaterial umfasst neben einer 60-minütigen Dokumentation über Visconti drei ausführliche Interviews mit Kameramann Guiseppe Rotunno, Drehbuchautorin Suso Cecchi D’Amico und Claudia Cardinale sowie ein ausführliches Booklet.

Des Weiteren ist bei Arthaus der Visconti-Titel "Ludwig II. - Visconti" auf DVD erschienen. Im nächsten Jahr veröffentlicht Kinowelt Home Entertainment mit "Ossessione – Von Liebe besessen", "Bellissima" und "Die Erde bebt" weitere Meisterwerke des italienischen Regisseurs.

DVD Champion für "Der letzte Kaiser"

Arthaus Premium Edition gewinnt in der Kategorie Special Edition

20.10.2006 Die Arthaus Premium Edition "Der letzte Kaiser" ist bei der gestrigen Verleihung im Münchner ArabellaSheraton Grand Hotel mit dem "DVD Champion" in der Kategorie "Special Edition" ausgezeichnet worden. Die Begründung der Fachjury des Entertainment Media Verlags fiel dementsprechend begeistert aus: "Neun Oscars, vier Golden Globes, zwei British Academy Awards, ein europäischer Filmpreis: Die Liste der Auszeichnungen unterstreicht eindrucksvoll, dass es sich bei "Der letzte Kaiser" von Bernardo Bertolucci aus dem Jahr 1987 um eines der herausragenden Werke der Filmgeschichte handelt. Umso erfreulicher, dass Kinowelt in der für ihre exzellenten Umsetzungen bekannten "Arthaus Premium Edition" nun eine DVD-Veröffentlichung vorlegt, die diesem unvergesslichen Meisterwerk endlich gerecht wird und seine Bedeutung eindrucksvoll unterstreicht: Neben der 156 Minuten langen Kinofassung in ausgezeichneter Bild- und Tonqualität findet der interessierte Cineast hier auch den selten gesehenen Director's Cut, der knapp eine Stunde länger ist und den Film noch einmal in jeder Hinsicht verbessert. Eine Dokumentation über die Dreharbeiten sowie ein Porträt des Regisseurs runden ein Package ab, das ebenso prachtvoll ist wie "Der letzte Kaiser" selbst."
Die Veröffentlichung von "Der letzte Kaiser" am 20. Dezember 2005 bildete im letzten Jahr den Auftakt der Reihe "Arthaus Premium", die für besondere Bild- und Tonqualität, edle Verpackung und exklusives Bonusmaterial steht. Inzwischen sind im Rahmen dieser Reihe die Filme "Die durch die Hölle gehen", "Idioten", "Boogie Nights", "Olympia", "Medea" und "Reise nach Indien" erschienen. Als nächstes sind die Veröffentlichungen von "Der dritte Mann", "Die Halbstarken", "Heimat Trilogie", "Rocco und seine Brüder" sowie "Zimmer mit Aussicht" als Arthaus Premium Editionen geplant.

Frackträger marschieren an die Spitze

Dokumentarfilm "Die Reise der Pinguine" erobert Platz eins der DVD-Kaufcharts

18.10.2006 Die bewegende Naturdokumentation "Die Reise der Pinguine" hat sich zwei Wochen nach DVD-Start an die Spitze der Verkaufscharts gesetzt. Luc Jacquets Meisterwerk über den außergewöhnlichen Lebenszyklus der faszinierenden Kaiserpinguine begeisterte bereits im Kino über zwei Millionen Zuschauer und setzt seinen Siegeszug nun auf DVD fort.
"Die Reise der Pinguine" ist neben der Single DVD auch als Special Edition mit umfangreichem Bonusmaterial erschienen, für die eigens eine weitere Synchronisation mit Sky Du Mont als Sprecher angefertigt wurde.

Zum 80. Geburtstag von Klaus Kinski

DVD-Edition würdigt Zusammenarbeit mit Ausnahmeregisseur Werner Herzog

16.10.2006 Er galt als das Enfant terrible des internationalen Films und als einer der exzentrischsten und gleichzeitig talentiertesten Künstler seiner Zeit – am 18. Oktober 2006 wäre Klaus Kinski 80 Jahre alt geworden.
Kinski mimte mit Vorliebe Schurken, Psychopathen und Besessene und wirkte im Laufe seiner Karriere in mehr als 100 Filmen unterschiedlichster Genres und Qualität mit. Seine besten Leistungen erbrachte er zweifellos unter der Regie von Werner Herzog, mit dem er gemeinsam als „Duo infernale“ deutsche Filmgeschichte schrieb. Die „Klaus Kinski & Werner Herzog Exklusiv Edition“ enthält alle fünf Filme, die aus dieser fruchtbaren Zusammenarbeit entstanden sind: „Aguirre, der Zorn Gottes“, „Nosferatu - Phantom der Nacht“, „Woyzeck“, „Fitzcarraldo“ und „Cobra Verde“. Auf der Zusatz-DVD schildert Herzog in seiner Dokumentation „Mein liebster Feind“ sehr offen und eindrucksvoll sein von Hassliebe geprägtes Verhältnis zu dem exzessiven Darsteller. Anlässlich Kinskis 80. Geburtstages wurde die erfolgreiche Edition neu aufgelegt und um eine weitere DVD bereichert: Les Blanks 90-minütige Dokumentation „Die Last der Träume“ berichtet von den spektakulären Dreharbeiten zu „Fitzcarraldo“, die von Kinskis legendären Wutausbrüchen geprägt waren.
Im Programm der Kinowelt Home Entertainment ist außerdem der Western „Leichen pflastern seinen Weg“ mit Klaus Kinski in der Hauptrolle auf DVD erhältlich. Darüber hinaus erscheinen am 15. Dezember 2006 die Edgar-Wallace-Verfilmungen „Der Rächer“ und „Das Rätsel des silbernen Dreiecks“ in denen der Schauspieler ebenfalls mitwirkte.

"Deutschland. Ein Sommermärchen" ist ein Millionenhit

Sönke Wortmanns WM-Film auf Rekordjagd

09.10.2006 „Deutschland. Ein Sommermärchen“ sorgt bundesweit für ausverkaufte Säle. Der Film verbuchte am Wochenende mehr als doppelt so viele Besucher wir der alte Spitzenreiter, „Das Parfum“, und fast viermal so viele wie alle anderen Neustarts zusammen.

„Deutschland. Ein Sommermärchen“ schaffte damit auch einen der besten Starts eines deutschen Films überhaupt und wird sich in Kürze den Titel „Erfolgreichste Dokumentation in den deutschen Kinos“ erspielen. Der bisherige Rekordhalter ist „Die Reise der Pinguine“ mit 1,45 Mio. Zuschauern, ebenfalls im Verleih der Kinowelt.

Alle Informationen und alle Kinos finden Sie auf der offiziellen Homepage www.DeutschlandEinSommermaerchen.kinowelt.de!

KINOWELT und DAS ERSTE bringen die Premiere zu den Fans

"Deutschland. Ein Sommermärchen": Live-Übertragung und Previews in über 100 Städten

29.09.2006 Das Geschehen vom roten Teppich in Berlin, zu dem die Polizei mehrere tausend Fans erwartet, wird in einer „Brisant-Extra“ Sendung von 19.15 Uhr bis 20.00 Uhr live in der ARD übertragen. Zugleich hat die Leipziger KINOWELT über 100 Kinos dafür gewinnen können, diese Sendung live auf die Leinwand zu bringen, bevor ab 20.00 Uhr dann Sönke Wortmanns Film über den einmaligen WM-Sommer läuft. Dies ist eine in Deutschland bisher einmalige Aktion.

Kinowelt-Gründer Michael Kölmel: „Die Fans überhäufen uns mit Anfragen, es ist überwältigend. Wir möchten, dass alle den Film bereits am 3. Oktober sehen können. Deshalb haben wir zusammen mit DAS ERSTE diese wohl einmalige Preview-Aktion organisiert.“

„Es ist eine Erinnerung an die gute Laune und die Partys, die bei den Public Screenings während der WM in Deutschland gefeiert wurden“, so Helfried Spitra, Kulturchef des
ko-produzierenden Westdeutschen Rundfunks.

Die Liste der Kinos, die die Premierenfeier vom Potsdamer Platz zeigen, kann auf der offiziellen Homepage des Films www.DeutschlandEinSommermaerchen.Kinowelt.de abgerufen werden.
Eine ganz besondere Aktion bieten die Radio-Wellen der ARD. Wer hier zuerst anruft, erhält Freikarten für die Vorpremieren in den Austragungsstädten der Fußball-Weltmeisterschaft. Es beteiligen sich: Bayern 3, Bremen Eins und Vier, NDR 2, N-Joy, der RBB, SWR 3, WDR Eins Live, WDR 2 und der SR. Diese Sender vergeben Freikarten für Vorstellungen am 3.10. in folgenden Städten: Berlin, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg, Kaiserslautern, Stuttgart, Köln, Gelsenkirchen, Dortmund, Saarbrücken und Bremen.

Geburtstagsbox zum Jubiläum

Freddy Quinn wird 75 Jahre alt

27.09.2006 "Junge, komm bald wieder", "La Paloma" oder "Die Gitarre und das Meer" - Freddy Quinns Lieder sind Evergreens, deren Melodien weltbekannt sind und die immer wieder gespielt werden. Heute feiert der Sänger mit der samtweichen Stimme seinen 75. Geburtstag.
Das unstete Wanderleben, das Freddy Quinn häufig in seinen Filmen führte, gehörte auch zu seinem wirklichen Leben. In Wien als Sohn eines Kaufmanns und einer Journalistin geboren, zog er schon früh durch die Welt und schloss sich verschiedenen Zirkussen an. In Hamburger Bars auf St. Pauli erhielt er seine ersten Engagements, wodurch er schnell bekannt wurde. Es folgten Plattenaufnahmen und schließlich Spielfilme, die einschlägigen Erfolg hatten und die Plattenabsätze nach oben schnellen ließen. Insgesamt konnte Freddy Quinn im Lauf seiner Karriere über 60 Milllionen Tonträger verkaufen.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die Filme "Freddy - Weit ist der Weg", "Freddy und der Millionär" und "Freddy unter fremden Sternen" mit Freddy Quinn sowohl als Einzeltitel, als auch in der "Freddy Quinn Edition" auf DVD erschienen.

Atmosphärische Bilder voller Kraft und Symbolik

Kameramann Sven Nykvist gestorben

21.09.2006 Sein unübertreffliches Auge und sein grandioses Talent, Stimmungen und Momente einzufangen, machten Sven Nykvist zu einem der besten Kameramänner der Welt. Am 20. September 2006 starb der Meister des Lichts im Alter von 83 Jahren.
Berühmt wurde er vor allem durch die Arbeit mit Regisseur Ingmar Bergman, dessen Filmen er mit seinem unverwechselbaren, eindringlichen Kamerastil ihre charakteristische Ästhetik verlieh. Sowohl für "Schreie und Flüstern" als auch für "Fanny und Alexander" erhielt er den Oscar® für die Beste Kamera. Aber nicht nur Bergman schätzte die Zusammenarbeit mit dem begabten Schweden. Nykvist fotografierte unter anderem für Regiegrößen wie Richard Attenborough, Roman Polanski, Lasse Hallström oder Louis Malle. Zu seinen größten Bewunderern gehört Woody Allen, mit dem er mehrere Filme verwirklichte.
Bei Arthaus sind aus Nykvists Werk die Bergman-Filme "Ach diese Frauen", "Herbstsonate", "Die Jungfrauenquelle", "Licht im Winter", "Nach der Probe", "Passion", "Persona", "Der Ritus", "Schande", "Schreie und Flüstern", "Das Schweigen", "Die Stunde des Wolfs", "Szenen einer Ehe" und "Wie in einem Spiegel" sowie die Titel "Celebrity" und "Chaplin" auf DVD erschienen.

Fette Beute - dünnes Eis!

Am 10. Oktober 2006 kommt "The Ice Harvest" in die Videotheken

19.09.2006 Bis zur Bescherung dauert es zwar noch etliche Wochen, für diesen rabeschwarzen Weihnachtsthriller ist es jedoch höchste Zeit: Mit "The Ice Harvest" kommt am 10. Oktober 2006 eine der schrägsten und witzigsten Gangsterkomödien der letzen Jahre in die Videotheken. Comedy-Spezialist Harold Ramis setzte das Drehbuch von Robert Benton und Pulitzer-Preisträger Richard Russo elegant in Szene und konnte sich dabei vollends auf den ausgezeichneten Cast verlassen. Billy Bob Thornton verbucht als eiskalter Pornobaron mit Hang zum Zynismus die coolsten Sprüche während John Cusack mit gewohntem Hundeblick als weichgespülter, aber cleverer Mafia-Anwalt Charlie Arglist Sympathiepunkte sammelt. Unschlagbar sind auch Connie Nielsen als undurchschaubare Femme Fatale und Oliver Platt als Charlies ständig besoffener Kumpel Pete. Ein genialer Spaß, den man nicht verpassen sollte!

"Chaos" stürmt die Charts

Actionthriller mit Wesley Snipes auf Platz eins der DVD-Verleihcharts

19.09.2006 "CHAOS" sorgt derzeit für Hochstimmung in den Videotheken. Eine Woche nach Verleihstart eroberte der raffinierte Actionthriller die Spitze der Rental-Charts und verwies die Konkurrenz auf die Plätze. Die Videopremiere überzeugt durch eine intelligente Story mit überraschenden Wendungen und glänzt durch eine absolut hochkarätige Besetzung: Neben Action-Ikone Wesley Snipes und Newcomer Ryan Phillippe garantiert "Transporter"-Star Jasan Statham für beste Unterhaltung.

Happy Birthday, Mrs. Robinson!

Am 17. September 2006 wäre Anne Bancroft 75 Jahre alt geworden

16.09.2006 Als "Mrs. Robinson", die in "Die Reifeprüfung" den unerfahrenen Dustin Hoffman verführt, ging Anne Bancroft in die Filmgeschichte ein. Am. 17. September 2006 wäre die amerikanische Schauspielerin mit der unglaublichen Ausdrucksstärke 75 Jahre alt geworden.
1931 als Anna Maria Louisa Italiano geboren spielte die Tochter italienischer Einwanderer zunächst in Western wie "Draußen wartet der Tod". Im Laufe ihrer Karriere bewies sie ihr vielseitiges Talent unter anderem in Melodramen wie "Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen", in Komödien, z.B. an der Seite ihres zweiten Mannes Mel Brooks in "Sein oder Nichtsein" sowie in zahlreichen Theaterstücken. Für ihre überragende Darstellung in "Licht im Dunkel" erhielt sie 1962 den Oscar®. Am 6. Juni 2005 erlag Anne Bancroft ihrem Krebsleiden.
"Die Reifeprüfung" ist bei Kinowelt unter dem Label ARTHAUS auf DVD erschienen.

Vielseitiger Macho

Mickey Rourke wird 50

15.09.2006 Seine hocherotischen Liebesszenen mit Kim Basinger in "9 1/2 Wochen" gingen in die Filmgeschichte ein und drückten Mickey Rourke den Stempel des sexbesessenen, gewaltbereiten Machos auf. Dabei kann der Schauspieler auf ein breitgefächertes Repertoire unterschiedlichster Rollen zurückblicken. Er verkörperte junge Rebellen, abgestumpfte Privatdetektive und besessene Cops genauso wie den heiligen Franziskus. Am 16. September 2006 wird der vielseitige Mime 50 Jahre alt.
Nach seinen Erfolgen in den 80er Jahren wurde es deutlich ruhiger um Rourke. Lange Zeit machte er mehr als Profiboxer von sich reden und trat nur in kleineren Rollen in Erscheinung. Mit seinem überzeugenden Auftritt als raubeiniges Muskelpaket Marv in Rodriguez' "Sin City" gelang ihm 2005 ein viel beachtetes Comeback.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die Filme "Angel Heart", "Der Regenmacher" und "Franziskus" auf DVD erschienen.

Schriller Comedian und hoffnungsloser Romantiker

Adam Sandler feiert seinen 40. Geburtstag

08.09.2006 Schon in der Schule brachte er seine Mitschüler zum Lachen und die Lehrer zur Verzweiflung - heute gehört Adam Sandler zu den erfolgreichsten und bestbezahltesten Comedians in Hollywood. Am 9. September 2006 wird der Schauspieler mit dem unverwechselbaren Grinsen 40 Jahre alt.
Adam Sandler studierte an der New York University die Wissenschaften der schönen Künste und begann seine Karriere mit Spontanauftritten in Bars und Kneipen. 1990 bekam er einen Job als Autor für die berühmte TV-Show "Saturday Night Live". Bald stand er dort auch vor der Kamera, bis er schließlich auf die große Leinwand wechselte.
Sandlers Filme sind berühmt für ihren derben Humor, der teilweise an die Grenzen des guten Geschmacks stößt, doch trotz allem Klamauk bleibt in der Regel genügend Raum für Romantik und große Gefühle. In letzter Zeit fiel er auch zunehmend durch stillere Rollen auf, die deutlich ernsthaftere Züge aufwiesen.
Bei Kinowelt Home Entertainment ist der Film "Little Nicky - Satan Junior" mit Adam Sandler als warmherziger Sohn des Teufels auf DVD erschienen.

Kinowelt spendet 50.000 Euro an „Menschen für Menschen“

Karlheinz Böhm nimmt Scheck für Äthiopienstiftung entgegen

06.09.2006 Im Herbst letzten Jahres veröffentlichte Kinowelt Home Entertainment anlässlich des 50. Jahrestages der ersten „Sissi“-Aufführung die drei Filme als „Sissi Royal Edition“ in einer hochwertigen, samtüberzogenen Schatulle und versprach Hauptdarsteller Karlheinz Böhm, einen Euro jeder verkauften Edition an seine Stiftung „Menschen für Menschen“ zu spenden. Heute überreichten die Geschäftsführer der Kinowelt Home Entertainment Claudia Snehotta und Jan Rickers dem Schauspieler einen Scheck mit der stolzen Summe von 50.000 Euro.
Der Filmstar engagiert sich seit Jahren aufopfernd für die Entwicklungshilfe in Äthiopien und hat durch seine Stiftung „Menschen für Menschen“ bereits unzähligen Äthiopiern bessere Lebensbedingungen und Zukunftschancen ermöglicht. „Ich freue mich, dass die Sissi-Filme nach so vielen Jahren immer noch so großen Anklang finden“, so Karlheinz Böhm bei der Scheckübergabe in Leipzig. „Das ist der Beweis für die hohe künstlerische Qualität dieser Verfilmungen“.
Geschäftsführer Jan Rickers zeigte sich ebenfalls begeistert über den hohen Absatz der edlen DVD-Boxen: „Wir sind sehr glücklich über den Verkaufserfolg der ‚Sissi Royal Edition’ und stolz darauf, mit diesem Produkt auch einen Beitrag für bessere Lebensbedingungen in Äthiopien geleistet zu haben.“

Intelligenter Sexappeal

Salma Hayek wird 40

01.09.2006 Salma Hayek hat es geschafft! Als eine der wenigen mexikanischen Frauen hat sie sich in Hollywood bis an die Spitze gearbeitet und gehört zu den gefragtesten Schauspielerinnen der Traumfabrik. Der Weg dorthin war jedoch alles andere als leicht. 1966 im mexikanischen Bundesstaat Veracruz als Tochter eines Libanesen und einer Mexikanerin mit spanischer Herkunft geboren, etablierte sie sich in Mexiko Ender der 80er Jahre zunächst als Seriendarstellerin. Entgegen aller Warnungen, in Hollywood gäbe es keine Arbeit für Latinas, siedelte sie 1991 nach L.A., wo sie zunächst die Sprache erlernen musste und sich mit kleineren Rollen über Wasser hielt. Doch ihr intelligenter Sexapeal, ihre Leidenschaft und ihr enormes Talent zeigten schließlich Erfolg. Nach und nach boxte sich die zierliche Schöne durch und heimste für ihre bisher berühmteste Rolle als Frida Kahlo sogar eine Oscar®-Nominierung ein. Am 2. September 2006 feiert Salma Hayek ihren 40. Geburtstag.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die Filme "Faculty - Trau keinem Lehrer", "Dogma" und "Studio 54" mit Salma Hayek auf DVD erschienen.

Das Lied der Straße

Zum 50-jährigen Kinostart von Fellinis "La Strada"

28.08.2006 Es gibt Filmfiguren, deren Präsenz so intensiv ist, dass man sie nie wieder vergessen kann. Zu den Charakteren, die sich bei den meisten Menschen im Kopf festsetzen, gehören wohl zweifelsohne der raubeinige Muskelprotz Zampano und die naiv-sanfte Träumerin Gelsomina aus Federico Fellinis Meisterwerk "La Strada". Heute vor 50 Jahren hatte "La Strada" seine Uraufführung. Die berührende Geschichte des ungehobelten Kraftkünstlers Zampano, der sich für ein paar tausend Lire das Mädchen Gelsomina kauft, hat fünf Jahrzehnte später nichts von ihrer Poesie und ihrer aufwühlenden Tragik eingebüßt und zieht bis heute die Zuschauer in ihren Bann. Anthony Quinns brutale Hilflosigkeit und Giulietta Masinas traurige Augen gehören zu den Höhepunkten der Filmgeschichte.
"La Strada" ist unter dem Label Arthaus bei Kinowelt Home Entertainment auf DVD erschienen.

Erinnerungen an Asterix’ Vater

Am 14. August 2006 wäre René Goscinny 80 Jahre geworden

14.08.2006 In Comic-Kreisen wurde er bereits zu Lebzeiten zur Legende - René Goscinny gehörte zu den kreativsten und produktivsten Comic-Szenaristen Europas. Heute wäre der Autor mit dem unvergleichlichen Wortwitz 80 Jahre alt geworden.
Geboren in Paris wuchs er zunächst in Argentinien auf und entwickelte bereits im Schulalter ein großes Interesse für Comics. Später ging er nach New York, wo er mit seiner Zeichenmappe vorerst erfolglos von Verleger zu Verleger zog. Bald stellte sich heraus, dass sein großes Talent weniger im Zeichnen, sondern vor allem im Texten lag. Schicksalhaft war seine Begegnung mit Albert Uderzo: Gemeinsam mit dem begnadeten Zeichner schuf er zahlreiche Comics, die Weltberühmtheit erlangten. Zu den bekanntesten und beliebtesten gehören die Abenteuer des Galliers Asterix.
Am 5. November 1977 starb René Goscinny in Paris.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die Filme "Lucky Luke - Daisy Town", "Lucky Luke - Sein größter Trick", "Asterix - Operation Hinkelstein", "Asterix - Sieg über Cäsar", "Asterix bei den Briten", "Asterix erobert Rom", "Asterix und Kleopatra", "Asterix, der Gallier" und "Asterix in America - Die checken aus, die Indianer" aus der Feder von René Goscinny auf DVD erschienen.

Johnny zieht in den Krieg

Kinowelt veröffentlicht Dalton Trumbos Drama

03.08.2006 Das Musikvideo „One“ der Band Metallica ist so ziemlich jedem Heavy-Metal-Fan ein Begriff. Am 22. September veröffentlicht Kinowelt Home Entertainment den Film, der Metallica zu ihrem Song inspirierte und dessen Ausschnitte im Musikvideo verwendet wurden. „Johnny zieht in den Krieg“ ist ein erschütterndes, einzigartiges Drama über die Unbarmherzigkeit des Krieges und die Grausamkeiten, zu denen Menschen fähig sein können.
Der Film erzählt die Geschichte des 17-jährigen Soldaten Johnny, der im Ersten Weltkrieg von einer Granate buchstäblich zerfetzt wird. Nach zahlreichen Operationen bleibt von ihm nur noch ein Torso. Ohne Arme und Beine, Seh- und Hörvermögen wird er künstlich beatmet und ernährt. Ärzte halten ihn als medizinisches Exempel am Leben und vor der Außenwelt verborgen. Nach einiger Zeit begreift Johnny seinen hoffnungslosen Zustand. Halluzinationen, Verzweiflung und Schmerzen bestimmen seine qualvolle Isolation. In der Dunkelheit ruft der Menschenrest ungehört um Hilfe…
Regisseur Dalton Trumbo hatte den gleichnamigen Roman bereits 1938 verfasst, konnte sein Werk jedoch erst 1977 verfilmen. Trumbos Biografie hätte selbst genügend Filmstoff geboten, wegen angeblicher „anti-amerikanischer“ Aktivitäten wurde er auf McCarthys Schwarze Liste gesetzt, bekam Berufsverbot und landete sogar im Gefängnis. „Johnny zieht in den Krieg“ ist seine erste und einzige Regiearbeit und wurde bei den 24. Filmfestspielen in Cannes mit dem Großen Preis der Jury und dem Preis der Internationalen Filmkritik ausgezeichnet.

Wir laden Sie ein zur Party des Jahrzehnts!

Erleben Sie Comedian Dave Chappelle bei der ultimativen BLOCK PARTY

11.07.2006 Dave Chappelle, der beliebte Starkomiker von MTV, weiß, wie man feiert. Im September 2004 erfüllt er sich selbst einen Wunsch und organisierte mit DAVE CHAPPELLE’S BLOCK PARTY in Brooklyn das Konzert, zu dem er selbst immer schon mal gehen wollte. Aber was heißt schon Konzert? Was da abging, war eine so noch nie gesehene und gehörte Verbindung aus Comedy-Show, Live Music-Acts und Straßenfest – umsonst und draußen – für eine ganze Neighborhood. Jill Scott, Kanye West, Common, The Fugees, The Roots oder Mos Def sind die Stars dieses sensationellen Konzerts, das noch dazu in einer umjubelten Reunion der Fugees gipfelt.

DIE TRACKLIST DES FILMS:

The Brooklyn Steppers Marching Band
: Overnight Celebrity
Kanye West & Mos Def: Two Words
Kanye West, Talib Kweli & Common: Get Em High
Mos Def & Talib Kweli: Definition
Cody ChesnuTT: King of the Game
Talib Kweli (featuring Common & Mos Def): Move Somethin’
Dave Chappelle & Blues Band im Probenstudio
Kanye West, John Legend, Common und die Central State University Marching Band: Jesus Walks
Dead Prez: Turn Off the Radio
Dead Prez: It’s Bigger Than Hip-Hop
Dave Chappelle & Darren Hymes (aka Mr. T) auf der Bühne
Andre 4000: On the Side
Erykah Badu: Back in the Day
Erykah Badu & Common: Love of My Life
Jill Scott: The Way
The Roots, Big Daddy Kane & Kool G Rap: Boom
Dave Chappelle: Hit Me
The Roots, Jill Scott & Erykah Badu: You Got Me
Mos Def, Talib Kweli, Common & Chairman Fred Hampton, Jr: Umi Says
Talib Kweli, Mos Def & Common: Get By
The Fugees: Nappy Heads
The Fugees: Killing Me Softly With His Song
Wyclef Jean: President
Cody ChesnuTT: Parting Ways
Dead Prez: It’s Bigger Than Hip-Hop
Cody ChesnuTT: Upstarts in a Blowout

DIE NÄCHSTEN PREVIEW-TERMINE:
15.07. Köln Open-Air Mediapark
19.07. Frankfurt Open-Air Brentanobad
27.07. Berlin Eiszeit
27.07. Berlin Central
28.07. Hamburg Open-Air Kinonächte am Millerntor
29.07. Radio Eins-Preview in der Kulturbrauerei Berlin
03.08. Berlin Open Air im Friedrichshain

Weitere Infos gibt es ab sofort unter www.chappellesblockparty.kinowelt.de!

Happy Birthday, Sly!

Action-Ikone Sylvester Stallone wird 60

06.07.2006 Seine Rollen als Boxer "Rocky" und als Vietnamkämpfer "Rambo" machten ihn weltberühmt - heute wird Sylvester Stallone 60 Jahre alt. Sein Image als muskelbepackter, wortkarger Actionheld wird er wohl nie ganz ablegen können, dabei hat Stallone deutlich mehr zu bieten. Neben der Schauspielerei trat er häufig als Drehbuchautor, Produzent und auch als Regisseur in Erscheinung. Darüber hinaus ist er begeisterter Maler und Kunstsammler.
Sein Weg zum Superstar war steinig. 1946 in New York geboren, schlug er sich am Anfang seiner Karriere mit Theaterauftritten und kleinen Filmrollen durch und wirkte sogar in einem Pornofilm mit. Die Wende kam, als er 1976 die Figur des Boxers Rocky Balboa erschuf, und das Drehbuch nur unter der Voraussetzung freigab, selbst die Hauptrolle spielen zu können. Der Film wurde sein Durchbruch, die Fortsetzungen waren nicht minder erfolgreich. Mit der Darstellung des Vietnamveteranen John Rambo traf Stallone genau den Nerv der Zeit und etablierte sich endgültig als Action-Ikone der 80er Jahre. Inzwischen kann Stallone auf eine Reihe vielfältiger, zum Teil auch komischer Rollen zurückblicken, seine Darstellungen als "Rocky" und "Rambo" werden aber wohl auf ewig mit ihm verhaftet bleiben.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die drei Rambo-Filme "Rambo - First Blood", "Rambo 2 - Der Auftrag" und "Rambo 3" sowohl als Einzeltitel als auch als "Rambo Trilogy Premium Edition" erschienen. Des Weiteren sind die Filme "Cliffhanger - Nur die Starken überleben", "Lock Up - Überleben ist alles" und "Shade" mit Sylvester Stallone bei Kinowelt auf DVD erhältlich.

35. Todestag von Jim Morrison

Mit "The Doors" setzte Oliver Stones ihm ein filmisches Denkmal

03.07.2006 Seine Musik machte ihn weltberühmt, sein früher Tod zur Legende - heute vor 35 Jahren starb Jim Morrison, Leadsänger der Doors, im Alter von nur 27 Jahren.
1943 in Melbourne (Florida) geboren, beginnt Morrison schon in seiner Jugend Gedichte zu schreiben. Die Ausbildung an der Filmhochschule bricht er ab, allerdings trifft er dort auf Ray Manzarek, den späteren Keyboarder der "Doors". Gemeinsam mit Robbie Kreiger und John Densmor haben sie als "The Doors" erste Auftritte und avancieren innerhalb kürzester Zeit vom Insider-Tipp zur absoluten Kultband. Mit "Light My Fire" landen sie ihren ersten Mega-Hit. Doch Morrisons exzessiver Lebensstil fordert seinen Tribut. Drogen und Alkohol bestimmen sein Leben. Er fühlt sich unverstanden, hadert mit seinem Image als Sexsymbol und wird wegen angeblicher Entblößung sogar verhaftet. Er flüchtet nach Paris, wo er am 3. Juli 1971 tot in seiner Badewanne aufgefunden wird.
Morrisons intensiver, radikaler Lebensstil inspirierte Regie-Star Oliver Stone zu einem ganz besonderen Film. Sein Drama "The Doors" ist eine brillante Hommage an die legendäre Rockband. Val Kilmer überzeugt in der Rolle des charismatischen Sängers. "The Doors" ist bei Kinowelt Home Entertainment auf DVD erschienen.

Jigsaw ist zurück - Der Nervenkitzel geht weiter

Am 8. August kommt SAW II in die Videotheken

03.07.2006 Der Jigsaw-Killer hat seine Mission noch nicht beendet. Ab 8. August 2006 gibt es in den Videotheken weitere blutige Lektionen. Regisseur Darren Lynn Bousman ist mit SAW II ein raffinierter Horrorthriller gelungen, der den unglaublichen Erfolg seines Vorgängers sogar noch übertreffen konnte. Knapp eine Million Kinozuschauer ließen sich in Deutschland vom perfiden Spiel des Masterminds fesseln. Die Rental-DVD wartet unter anderem mit einen Audiokommentar von Darren Lynn Bousman, Donnie Wahlberg und Beverly Mitchell sowie der Featurette "Jigsaws Spiel" auf. Des Weiteren ist eine zusätzliche Tonspur mit Headphone Surround enthalten, über die selbst mit Stereokopfhörern ein räumlicher Gruselsound erlebbart wird.

Happy Birthday, Peter Alexander!

Kinowelt veröffentlicht Kultfilme zum 80. Geburtstag des Entertainers

30.06.2006 Peter Alexander – wem ist er nicht ein Begriff! Über Generationen hinweg gehörte er zu den berühmtesten und beliebtesten Entertainern in Deutschland und Österreich. Heute feiert er zurückgezogen und in aller Stille seinen 80. Geburtstag.
1926 als Ferdinand Maximilian Neumayer geboren, wurden sein musikalisches Talent und seine schauspielerische Begabung schon früh entdeckt. Seine Karriere begann er als Schlagersänger, mit zahlreichen Hauptrollen in wunderbaren Komödien konnte er jedoch bald auch ein großes Kinopublikum für sich einnehmen. Darüber hinaus moderierte er Ende der 60er bis Anfang der 90er Jahre zahlreiche Samstagabend-Shows fürs Fernsehen und sorgte für himmlische Einschaltquoten. Insgesamt nahm das Multitalent rund 120 Schallplatten auf, wirkte in über 50 Filmkomödien und mehr als 40 eigenen TV-Shows mit und etablierte seine Beliebtheit durch unzählige Gastauftritte und Konzerte.
Zu seinen berühmtesten Rollen gehört seine Darstellung des Grafen Bobby, in den gleichnamigen Filmen, die inzwischen Kultstatus erreicht haben. Anlässlich seines Jubiläums hat Kinowelt Home Entertainment am 9. Juni 2006 die legendären Filme „Die Abenteuer des Grafen Bobby“, „Das süße Leben des Grafen Bobby“ und „Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens“ sowohl als Einzeltitel als auch zusammen mit einer CD mit Peter Alexanders schönsten Liedern in der „Graf Bobby Edition“ auf DVD veröffentlicht. Des Weiteren sind bei Kinowelt Home Entertainment die Filme „So ein Millionär hat’s schwer“, „Salem Aleikum“, „Im weißen Rössl“, „Die Fledermaus“ und „Der Musterknabe“ mit Peter Alexander auf DVD erschienen.

Mel Brooks - Gags am laufenden Band

Meister der Parodie wird 80 Jahre alt

20.06.2006 "Robin Hood", "Star Wars" oder "Frankenstein" - vor ihm ist wirklich kein Filmhighlight sicher - Mel Brooks zieht sie alle durch den Kakao. Am 28. Juni wird der Regisseur, Darsteller, Produzent und Drehbuchautor 80 Jahre alt.
Seine Karriere begann Brooks als Gagschreiber für Comedy-Shows, 1960 ging er nach Hollywood, 1963 erhielt er einen Oscar® für seinen Animationsfilm "The Critic". Mit "The Producers - Frühling für Hitler" inszenierte er 1967 seine erste Komödie, für die er prompt einen Oscar® für das Beste Drehbuch einheimste. Seine überaus erfolgreiche Western-Persiflage "Is' was Sheriff?" war der Auftakt einer ganzen Reihe von Parodien auf die unterschiedlichsten Filmklassiker, in denen er häufig selbst mitwirkte.
Bei Kinowelt Home Entertainment ist unter dem Label Arthaus Mel Brooks erste Komödie "The Producers - Frühling für Hitler" auf DVD erschienen.

Mordkomplott gegen den US-Präsidenten! THE SENTINEL ab 15.6. im Kino.

"24"-Star Kiefer Sutherland und Michael Douglas in einem Thriller der Extraklasse

09.06.2006 Wem kann er jetzt noch trauen? Als ein Mordkomplott gegen den US-Präsidenten (gespielt von "Sledge Hammer" David Rasche!) auffliegt, gerät sogar "Secret Service"-Legende Pete Garrison (Michael Douglas) unter Verdacht. Special Agent David Breckinridge ("24"-Star Kiefer Sutherland) leitet die Ermittlungen und wird dabei unterstützt von der ehrgeizigen Jill Marin ("Desperate Housewives"-Engel Eva Longoria). Als Garrison untertaucht, beginnt eine atemberaubende Verfolgungsjagd. Packend, spannend und nerveraufreibend ist die Jagd auf den Präsidentenmörder, die ganz zum Schluss eine große Überraschung bereithält!

Marilyn Monroe - Tragische Sexgöttin

Am 1. Juni wäre die Hollywood-Legende 80 Jahre geworden

30.05.2006 Marilyn Monroe wurde nur 36 Jahre alt - trotzdem gehört sie zu den berühmtesten Frauen der Welt. Am 1. Juni 2006 hätte sie ihren 80. Geburtstag gefeiert.
Als Norma Jean Baker geboren, begann sie ihre Karriere als Pin-Up-Girl. Es folgten kleine Nebenrollen und bald wurde ein großes Publikum auf die platinblond gefärbte Schönheit aufmerksam. Mit Filmen wie "Blondinen bevorzugt", "Das verflixte 7. Jahr" oder "Manche mögen's heiß" erlangte sie Weltruhm, jedoch nicht die ersehnte künstlerische Anerkennung. Zeitlebens kämpfte sie um anspruchsvolle Rollen, fern des Images der naiven Sexbombe. Erfolglos. Auch privat hatte sie kein Glück: drei gescheiterte Ehen, zahlreiche unglückliche Affären, darunter angeblich auch mit Robert und John F. Kennedy, Tabletten- und Alkoholsucht. Am 5. August 1962 starb Marilyn Monroe an einer Überdosis Schlaftabletten. Zweifel an ihrem Selbstmord sowie diverse Verschwörungs- und Mordtheorien halten den Mythos um die Filmdiva bis heute aufrecht. Posthum erhielt Marilyn Monroe letztendlich auch die schauspielerische Anerkennung, nach der sie sich Zeit ihres Lebens gesehnt hatte.
Der Film "Insignificance", in der Theresa Russell "Marilyn Monroe" bei einer fiktiven Begegnung mit Albert Einstein, Joe DiMaggio und Joe McCarthy verkörpert, ist bei Kinowelt Home Entertainment auf DVD erschienen.

"Boogie Nights" wird 1000. Kauf-DVD bei Kinowelt

Am 9. Juni 2006 erscheint Andersons Kultfilm als Arthaus Premium Edition

16.05.2006 Paul Thomas Andersons meisterhaftes Gesellschaftsporträt "Boogie Nights" war einer der ersten Filme, die 1998 bei Kinowelt Home Entertainment auf DVD erschienen sind. Mit der edlen Neuauflage des Kultfilms als Arthaus Premium Edition feiert das Unternehmen am 9. Juni 2006 seine 1000. DVD-Veröffentlichung. "Wir sind sehr stolz auf unser umfangreiches und vielseitiges Angebot", so Geschäftsführer Jan Rickers. "Durch die kontinuierlichen, hochwertigen Veröffentlichungen, die unter unseren Labeln 'Arthaus' und 'Kinowelt' erschienen sind, haben wir einen Backkatalog aufgebaut, der in seiner Qualität und Vielfalt einzigartig ist. Wir freuen uns bereits auf viele neue DVD-Releases, die unser Programm weiter bereichern werden."

Die 1000. DVD-Veröffentlichung der Kinowelt Home Entertainment fällt mit "Boogie Nights" auf einen würdigen Titel. Die zügellose Hommage an die 70er Jahre erzählt vom Aufstieg und Fall des 17-jährigen Tellerwäschers Eddie Adams, der unter dem Pseudonym "Dirk Diggler" über Nacht zum Pornostar wurde. Mit Mark Wahlberg, Burt Reynolds, Julianne Moore, Don Cheadle, Heather Graham und Philip Seymour Hoffman ist der Film selbst bis in die Nebenrollen hochkarätig besetzt. Die Arthaus Premium Edition im stilvollen 2er Digipak glänzt mit exzellenter Bildqualität und umfangreichem Bonusmaterial und weiß darüber hinaus auch mit versteckten Extras wie der Dokumentation "Exhausted" über "Big John Holmes" und Probeaufnahmen der berühmten letzten Szene zu überraschen.

Easy Rider auf Achterbahnfahrt

Dennis Hopper wird 70

15.05.2006 Dennis Hopper kann nicht nur auf eine sehr lange, sondern auch äußerst bewegte Hollywoodkarriere zurückblicken, die neben Triumphen wie der Oscar®-Nominierung auch Zeiten ohne jedes Engagement enthielt, weil kein Regisseur mit dem als schwierig geltenden Darsteller arbeiten wollte. Am 17. Mai 2006 wird Dennis Hopper 70 Jahre alt.
Geboren in Dodge City in Kansas begann er seine Filmkarriere mit ersten Rollen neben James Dean in "...denn sie wissen nicht was sie tun" und "Giganten". Er trat in zahlreichen B-Movies und Western auf, oft als Nebendarsteller. Er gab häufig den psychisch angeschlagenen Bösewicht. Inzwischen kann er auf über 200 TV- und Filmrollen zurückblicken. Legendär wurde er durch seine Performance in dem Film "Easy Rider", bei dem er auch Regie führte und das Drehbuch schrieb.
Seine privaten Eskapaden, die vielen Ehen und seine Drogensucht bremsten Hoppers Filmkarriere immer wieder aus, er verschwand jedoch nie ganz von der Bildfläche.
Inzwischen ist der Mime clean und arbeitet unermüdlich weiter.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die Filme "Der Amerikanische Freund", "Basquiat", "Die Bibel - Samson und Delila" und "Jesus Son - The Funny Life of Fuckhead" mit Dennis Hopper auf DVD erschienen.

Genie und Playboy

Zum 100. Geburtstag von Roberto Rossellini

08.05.2006 Als einer der Mitbegründer des Neorealismus hat Roberto Rossellini das italienische Nachkriegskino entscheidend geprägt, als Förderer junger Talente wie Federico Fellini die Entwicklung des Kinos vorangetrieben und durch sein bewegtes Privatleben für zahlreiche Skandale gesorgt. Am 8. Mai 2006 wäre der Regisseur 100 Jahre alt geworden.
Im Rom geboren und in wohlhabenden Verhältnissen aufgewachsen, entdeckte Rossellini schon früh seine Leidenschaft für das Kino. Schon unter dem Mussolini-Regime drehte er erste Filme. 1944/45 verwirklichte er unter Mithilfe des jungen Fellini und antifaschistischer Widerstandskämpfer den Film "Rom - offene Stadt", der ihn weltberühmt machte. Es folgten Werke wie "Paisà" und der mehrfach preisgekrönte "Deutschland im Jahre Null". Ende der 40er Jahre wandte sich Rossellini vom Neorealismus ab und drehte mit seiner zweiten Frau Ingrid Bergman Dramen wie "Stromboli", "Europa 51" und "Liebe ist stärker".
Ab Mitte der 60er Jahre arbeitete er vorwiegend für das Fernsehen. Er inszenierte am Theater und war Dozent in Yale und Houston. Seine Tochter Isabella erlangte als Schauspielerin Weltruhm. Am 3. Juni 1977 starb Rossellini in Rom.
Roberto Rossellinis "Rom, offene Stadt" ist bei Kinowelt unter dem Label Arthaus auf DVD erschienen.

Happy Birthday, George!

Hollywoods smarter Denker wird 45!

03.05.2006 George Clooney scheint mit den Jahren nicht nur attraktiver zu werden, sondern auch immer interessanter. Am 6. Mai wird der smarte Darsteller 45 Jahre alt und scheint jetzt erst so richtig loszulegen. Nachdem er jahrelang vor allem durch seine coole Ausstrahlung für Aufsehen sorgte und Titel wie "Sexiest Man alive" oder "bestangezogener männlicher TV-Star" für sich in Anspruch nehmen durfte, engagiert er sich in den letzten Jahren zunehmend politisch und tritt erfolgreich als Produzent, Drehbuchautor und Regisseur in Erscheinung.
Geboren in Lexington, Kentucky, als Sohn des Nachrichtensprechers Nick Clooney hatte er schon früh Kontakt zum Fernsehen. Zur Schauspielerei kam er jedoch erst über Umwege, da sein eigentlicher Wunsch, Baseball-Spieler zu werden, scheiterte. Die Rolle des Kinderarztes Dr. Ross in der TV-Serie "Emergency Room" wurde sein Durchbruch. Nach seiner Performance in Tarantinos Splatter-Movie "From Dusk till Dawn" eroberte er auch die Kinoleinwände und war seither in zahlreichen Blockbustern aber auch vielen Indepentendfilmen zu sehen. In letzter Zeit arbeitete er verstärkt auch hinter der Kamera und widmete sich vermehrt ernsthaften, gesellschaftskritischen Themen. Seine zweite Regiearbeit "Good Night and Good Luck", für die er auch als Produzent, Drehbuchautor und Darsteller in Erscheinung trat, wurde für den Oscar nominiert und erhielt unter anderem den Europäischen Filmpreis. Im Herbst erscheint das exzellente Politdrama über amerikanischen TV-Journalismus in der McCarthy-Ära unter dem Label Arthaus auf DVD. Des Weiteren ist der Titel "Safecrackers - Diebe haben’s schwer" mit George Clooney bei Kinowelt auf DVD erschienen.

Demi Moore is back!

Mit "Half Light" erobert sie ab 23. Mai 2006 die Videotheken

28.04.2006 In den letzten Jahren hat sich Hollywood-Star Demi Moore eine großzügige Auszeit vom Filmgeschäft gegönnt - jetzt meldet sich die durchtrainierte Schöne zurück und zeigt sich gleich in absoluter Bestform. Am 23. Mai 2006 kommt "Half Light" in die Videotheken, ein intelligenter Thriller voller Wendungen und Überraschungen. Moore spielt die erfolgreiche Schrifstellerin Rachel Carlson, die sich nach dem tragischen Unfalltod ihres Sohnes in ein Dorf an der schottischen Küste zurückzieht. Visionen ihres toten Kindes und mysteriöse Vorfälle lassen sie mehr und mehr an ihrem Verstand zweifeln, bis sie eine unglaubliche Entdeckung macht... Wer intensive Spannung und prickelnde Gänsehautstimmung liebt, sollte diesen Film auf keinen Fall verpassen.

Innovativer Querdenker

Lars von Trier wird 50

28.04.2006 Lars von Trier ist nicht nur einer der exzentrischsten - wie seine von ihm selbst vorgenommene "Adelung" durch das "von" im Namen beweist - sondern auch einer der erfolgreichsten Regisseure Dänemarks, der den europäischen Film nachhaltig geprägt hat und weiterhin stark beeinflusst. Am 30. April 2006 feiert von Trier seinen 50. Geburtstag.
In Kopenhagen geboren, spielte er schon als Zwölfjähriger in einer Kinderfernsehserie mit und studierte später an der dänischen Filmhochschule, wo er bereits etliche Kurzfilme drehte. Nach Abschluss seines Studiums stürzte er sich in die Arbeit und fand bald die Anerkennung des Fachpublikums auch außerhalb Dänemarks. Schnell wuchs die Fangemeinde und zahlreiche Filmpreise folgten.
1995 initiierte er gemeinsam mit drei weiteren dänischen Filmemachern das Dogma95-Manifest, in dem er sich unter anderem zum Verzicht auf künstliches Licht, Spezialeffekte und andere technische Hilfsmittel bereit erklärte, um die Inhalte wieder in den Vordergrund zur rücken. Sein Film "Idioten" entstand streng nach den Regeln dieses selbst auferlegten "Keuschheitsgelübdes".
Von Triers Filme sind geprägt von einer eigenwilligen Intensität und origineller Dramatik. Aus der europäischen Filmszene sind der kreative Filmemacher und sein Werk nicht mehr wegzudenken.
Seine Filme "Breaking the Waves" und "Idioten" sind bei Kinowelt unter dem Label Arthaus auf DVD erschienen.

Hans W. Geißendörfer feiert Geburtstag

Am 6. April 2006 wird der Erfolgsregisseur 65

28.03.2006 Hans W. Geißendörfer hat seit Jahren einen festen Platz in der deutschen Medienlandschaft - am 6. April 2006 wird der Regisseur, Autor und Produzent 65 Jahre. Den meisten ist er als "Vater" der Kultserie "Lindenstraße" bekannt, die seit 1985 jede Woche über die deutschen Fernsehbildschirme flimmert. Doch Geißendörfer hat deutlich mehr zu bieten.
Geboren in Augsburg, studierte er Psychologie, Germanistik, Theaterwissenschaften und afrikanische Sprachen an den Universitäten Marburg, Erlangen, Wien und Zürich. Bereits früh entwickelte sich sein Interesse für Medien, so dass er schon während seines Studiums mit einer 16-mm-Kamera experimentierte.
Mit der Fernsehproduktion "Der Fall Lena Christ" drehte er 1969 seinen ersten eigenen Film. Inzwischen kann er auf eine bewegte Filmkarriere zurückblicken, in deren Verlauf er vier Mal mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind die Filme "Der Sternsteinhof", "Der Zauberberg" und "Schneeland" auf DVD erschienen, bei denen Geißendörfer sowohl für die Regie als auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnete.

Frackträger stürmen Videotheken

25. April 2006 ist Rental-Start für „Die Reise der Pinguine“

21.02.2006 Es ist der erfolgreichste Dokumentarfilm der deutschen Kinogeschichte. 1,4 Millionen Kinobesucher ließen sich bisher von der faszinierenden Naturdokumentation "Die Reise der Pinguine" verzaubern. Am 25. April 2006 marschieren die possierlichen Frackträger auch in die deutschen Videotheken ein.
Ein ganzes Jahr lang beobachtete der französische Biologe und Filmemacher Luc Jacquet unter extremen Bedingungen von bis zu minus 40 Grad Celsius den außergewöhnlichen Lebenszyklus der Kaiserpinguine, ihre eleganten Bewegungen bei der Fischjagd unter Wasser, ihren tollpatschigen Gang beim langen, beschwerlichen Marsch über das Eis, ihre Liebestänze, das Schlüpfen der Jungen und ihren immerwährenden, teils grausamen Kampf ums Überleben. Schicksale, die berühren und Bilder, die den Atem rauben!
Ab 22. September 2006 ist die DVD auch im Handel erhältlich. Zum Kaufstart erscheint zusätzlich die Special Edition mit umfangreichem Bonusmaterial und einer eigens für die DVD produzierten Synchronisation.

Kinowelt stürmt Spitzenpositionen

"SAW 2" und "Mr. & Mrs. Smith" beherrschen Kino- und DVD-Charts

16.02.2006 Mit ihren Toptiteln "SAW 2" und "Mr. & Mrs. Smith" hat Kinowelt die deutschen Kino- und DVD-Charts gleichzeitig erobert. Die Fortsetzung des Erfolgsthrillers "SAW" schoss sofort zum Start an die Spitze der Kinohitliste. Über 375.000 Zuschauer haben sich in der ersten Woche vom perfiden Psychospiel des Jigsaw-Killers fesseln lassen.
Der Kinoerfolg von "SAW 2" bescherte auch seinem Vorgänger neue Aufmerksamkeit: Der Director’s Cut von "SAW" stieg auf Platz 6 erneut in die DVD-Charts ein. Die unangefochtene Spitzenposition im Home Entertainment Sektor beherrschen jedoch die derzeit heißesten Stars Hollywoods Brad Pitt und Angelina Jolie. "Mr. & Mrs. Smith" führen hier sowohl die Rental- als auch die Kaufcharts an. Insgesamt konnten fast 500.000 Einzel-DVDs abgesetzt werden. Die Soundtrack Edition belegt mit rund 55.000 an den Handel verkauften Exemplaren Platz 3 der Kauf-Charts und macht das Spitzenergebnis perfekt.

Wolfgang Amadeus Mozart

Jubiläumsedition zum 250. Geburtstag

27.01.2006 Johannes Chrysostomus Wolfgang Gottlieb Mozart, wie sein kompletter Name lautete, kam als siebentes Kind von Leopold und Anna Maria Mozart am 27. Januar 1756 in Salzburg zur Welt und verstarb wenige Wochen vor seinem 36. Geburtstag. Sein Werk ist so präsent wie eh und je, sein heutiger Geburtstag wird in aller Welt gefeiert. Mindestens eine Komposition aus des Meisters Feder zählt wohl jeder zu seinen Lieblingsstücken.
Seit 17. Januar gibt es bei Kinowelt unter dem Label Arthaus zu Ehren des Genies die Sonderedition Unsterblicher Mozart / Jubiläumsedition zum 250. Geburtstag (2er Digipak) im 2er DVD-Digipak, die interessante, faszinierende Einblicke in Leben und Werk des Salzburger Wunderkindes liefert. Enthalten sind der Doku-Spielfilm "Wen die Götter lieben", die Dokumentation "Unsterblicher Mozart" und das Klangerlebnis "European Concert" der Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Claudio Abbado mit Szenen aus "Don Giovanni"“, der "Sinfonie Nr. 29" und der "Sinfonie Nr. 35".

Aliens! Ab 24. März 2006 sind sie unter uns!

"ROSWELL - Die komplette erste Staffel" auf DVD

26.01.2006 Darauf haben die Fans gewartet: Am 24. März 2006 erscheint bei Kinowelt Home Entertainment die erfolgreiche US-Serie Roswell 1. Staffel (6er Digipak) im hochwertigen 6er Digipak mit Booklet. Die mitreißende und wahrlich grenzenlose Lovestory zwischen Liz Parker und dem Außerirdischen Max Evans, der ihr Leben rettet und dabei seines riskiert, garantiert ein spannendes DVD-Vergnügen.
Die DVD-Umsetzung glänzt mit umfangreichem Bonusmaterial (OmU), das sogar vergleichbare US- und UK-Veröffentlichungen übertrifft: Sechs Audiokommentare, eine Deleted Scene, die Featurettes "ROSWELL High" und "Area 51", Interviews mit den Darstellern, Probeaufnahmen mit "Lost"-Star Emilie de Ravin, ein Musikvideo von Sense Field sowie der TV-Trailer von Pro7. Alle 22 Folgen präsentieren sich mit deutschem und Original-Ton in anamorpher Bildqualität.
Die TV-Serie mit Hollywoods sympathischen Newcomern Shiri Appleby (Swimf@n), Jason Behr (The Grudge) und Tom Hanks’ Sohn Colin (King Kong) vereint Elemente aus Action, Science Fiction und Teenagerdrama. Die zweite Staffel folgt am 21. April als 6er Digipak, die finale dritte Staffel erscheint am 19. Mai als 5er Digipak.

Ehrenoscar® für Robert Altman

Der US-Regisseur erhält am 5. März den Academy Award

13.01.2006 Schon sieben Mal war er nominiert - jetzt wird Robert Altman endlich einen Oscar® in den Händen halten. Wie die Film Akademie in Los Angeles bekannt gab, soll der 80-jährige US-Regisseur auf der Oscar®-Gala am 5. März mit dem "Honory Award" ausgezeichnet werden. Altman führte im Laufe seiner Karriere bereits bei 86 Filmen Regie. Darüber hinaus war er vielfach als Produzent und Drehbuchautor tätig.
Bei Kinowelt Home Entertainment sind seine Filme "Cookie’s Fortune - Aufruhr In Holly Springs", "Prêt-à-Porter" und "Eine Hochzeit" auf DVD erschienen.

Die Queen of Crime

30. Todestag von Agatha Christie

11.01.2006 Ihre Kriminalgeschichten sind zeitlos, wurden in unzählige Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft - Agatha Christie wird nicht umsonst die "Queen of Crime" genannt. Am 12. Januar 2006 jährt sich der Todestag der Schriftstellerin zum 30. Mal.
Agatha Christie wurde am 15. September 1890 in Torquay an der englischen Südküste geboren. Bereits als Kind dachte sie sich Geschichten aus. Während des Krieges arbeitete sie als Krankenschwester und später als Apothekerin, wobei sich sich Kenntnisse über verschiedene Gifte aneignen konnte, die für ihre folgenden Bücher äußerst hilfreich waren. Inspirationen gewann sie aus ihrem täglichen Leben und den vielen Forschungsreisen in den Orient, auf die sie ihren zweiten Mann begleitete. Der von ihr kreierte exzentrische Hercule Poirot und die schrullige aber scharfsinnige Miss Marple gehören zu den berühmtesten Figuren der Kriminalliteratur. Sie lösen auch in den Agatha Christie Verfilmungen "Mord im Orient Express", "Das Böse unter der Sonne", "Mord im Spiegel" und "Tod auf dem Nil" ihre Fälle, die bei Kinowelt Home Entertainment sowohl als Einzeltitel als auch in der "Agatha Christie - Sammler Edition" auf DVD erschienen sind.



NEWSARCHIV

2011 (1)

2010 (63)

2009 (73)

2008 (39)

2007 (77)

2006 (49)

22.12.2006
Zum 100. Geburtstag von Carol Reed
„Der dritte Mann“ als Arthaus Premium veröffentlicht

21.12.2006
Weihnachtsgeschenk für alle Fußball-Fans
„Deutschland. Ein Sommermärchen“ kommt mit „Lehmanns Zettel“

06.12.2006
AM LIMIT: 1000 Meter in der Senkrechten
Packende Doku von Pepe Danquart über die "Huberbuam" kommt im März 2007 in die Kinos

05.12.2006
Hollywoods markantestes Kinn feiert Geburtstag
Am 9. Dezember 2006 wird Kirk Douglas 90 Jahre alt

01.12.2006
Ein BAMBI fürs „Sommermärchen“
Sönke Wortmann erhält Medienpreis in der Kategorie „Dokumentation“

01.12.2006
Zum 100. Geburtstag von Otto Preminger
„Engelsgesicht“ bei Kinowelt Home Entertainment auf DVD erschienen

29.11.2006
"Deutschland. Ein Sommermärchen" ab 3. Februar 2007 in den Videotheken
Doppel-DVD enthält umfangreiches, bisher unveröffentlichtes Zusatzmaterial

22.11.2006
Ein Leben für den Film
Trauer um Regielegende Robert Altman

20.11.2006
Kinowelt veröffentlicht Wim Wenders Director’s Edition
FAZ-Redakteur Michael Althen sprach mit dem Regisseur über seine Filmauswahl

09.11.2006
Kinowelt Home Entertainment veröffentlicht HD-DVDs
Am 1. Dezember 2006 erscheinen die ersten sieben Titel

25.10.2006
Zum 100. Geburtstag von Luchino Visconti
Kinowelt veröffentlicht "Rocco und seine Brüder" als Arthaus Premium Edition

20.10.2006
DVD Champion für "Der letzte Kaiser"
Arthaus Premium Edition gewinnt in der Kategorie Special Edition

18.10.2006
Frackträger marschieren an die Spitze
Dokumentarfilm "Die Reise der Pinguine" erobert Platz eins der DVD-Kaufcharts

16.10.2006
Zum 80. Geburtstag von Klaus Kinski
DVD-Edition würdigt Zusammenarbeit mit Ausnahmeregisseur Werner Herzog

09.10.2006
"Deutschland. Ein Sommermärchen" ist ein Millionenhit
Sönke Wortmanns WM-Film auf Rekordjagd

29.09.2006
KINOWELT und DAS ERSTE bringen die Premiere zu den Fans
"Deutschland. Ein Sommermärchen": Live-Übertragung und Previews in über 100 Städten

27.09.2006
Geburtstagsbox zum Jubiläum
Freddy Quinn wird 75 Jahre alt

21.09.2006
Atmosphärische Bilder voller Kraft und Symbolik
Kameramann Sven Nykvist gestorben

19.09.2006
Fette Beute - dünnes Eis!
Am 10. Oktober 2006 kommt "The Ice Harvest" in die Videotheken

19.09.2006
"Chaos" stürmt die Charts
Actionthriller mit Wesley Snipes auf Platz eins der DVD-Verleihcharts

16.09.2006
Happy Birthday, Mrs. Robinson!
Am 17. September 2006 wäre Anne Bancroft 75 Jahre alt geworden

15.09.2006
Vielseitiger Macho
Mickey Rourke wird 50

08.09.2006
Schriller Comedian und hoffnungsloser Romantiker
Adam Sandler feiert seinen 40. Geburtstag

06.09.2006
Kinowelt spendet 50.000 Euro an „Menschen für Menschen“
Karlheinz Böhm nimmt Scheck für Äthiopienstiftung entgegen

01.09.2006
Intelligenter Sexappeal
Salma Hayek wird 40

28.08.2006
Das Lied der Straße
Zum 50-jährigen Kinostart von Fellinis "La Strada"

14.08.2006
Erinnerungen an Asterix’ Vater
Am 14. August 2006 wäre René Goscinny 80 Jahre geworden

03.08.2006
Johnny zieht in den Krieg
Kinowelt veröffentlicht Dalton Trumbos Drama

11.07.2006
Wir laden Sie ein zur Party des Jahrzehnts!
Erleben Sie Comedian Dave Chappelle bei der ultimativen BLOCK PARTY

06.07.2006
Happy Birthday, Sly!
Action-Ikone Sylvester Stallone wird 60

03.07.2006
35. Todestag von Jim Morrison
Mit "The Doors" setzte Oliver Stones ihm ein filmisches Denkmal

03.07.2006
Jigsaw ist zurück - Der Nervenkitzel geht weiter
Am 8. August kommt SAW II in die Videotheken

30.06.2006
Happy Birthday, Peter Alexander!
Kinowelt veröffentlicht Kultfilme zum 80. Geburtstag des Entertainers

20.06.2006
Mel Brooks - Gags am laufenden Band
Meister der Parodie wird 80 Jahre alt

09.06.2006
Mordkomplott gegen den US-Präsidenten! THE SENTINEL ab 15.6. im Kino.
"24"-Star Kiefer Sutherland und Michael Douglas in einem Thriller der Extraklasse

30.05.2006
Marilyn Monroe - Tragische Sexgöttin
Am 1. Juni wäre die Hollywood-Legende 80 Jahre geworden

16.05.2006
"Boogie Nights" wird 1000. Kauf-DVD bei Kinowelt
Am 9. Juni 2006 erscheint Andersons Kultfilm als Arthaus Premium Edition

15.05.2006
Easy Rider auf Achterbahnfahrt
Dennis Hopper wird 70

08.05.2006
Genie und Playboy
Zum 100. Geburtstag von Roberto Rossellini

03.05.2006
Happy Birthday, George!
Hollywoods smarter Denker wird 45!

28.04.2006
Demi Moore is back!
Mit "Half Light" erobert sie ab 23. Mai 2006 die Videotheken

28.04.2006
Innovativer Querdenker
Lars von Trier wird 50

28.03.2006
Hans W. Geißendörfer feiert Geburtstag
Am 6. April 2006 wird der Erfolgsregisseur 65

21.02.2006
Frackträger stürmen Videotheken
25. April 2006 ist Rental-Start für „Die Reise der Pinguine“

16.02.2006
Kinowelt stürmt Spitzenpositionen
"SAW 2" und "Mr. & Mrs. Smith" beherrschen Kino- und DVD-Charts

27.01.2006
Wolfgang Amadeus Mozart
Jubiläumsedition zum 250. Geburtstag

26.01.2006
Aliens! Ab 24. März 2006 sind sie unter uns!
"ROSWELL - Die komplette erste Staffel" auf DVD

13.01.2006
Ehrenoscar® für Robert Altman
Der US-Regisseur erhält am 5. März den Academy Award

11.01.2006
Die Queen of Crime
30. Todestag von Agatha Christie

2005 (16)

2004 (7)

 
© 2017 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.