PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

Faszinierende Reise durch 40 Jahre deutsche Filmgeschichte

Arthaus veröffentlicht Filmverlag der Autoren Edition

16.01.2009

Arthaus ist seit vielen Jahren bekannt für außergewöhnliche, hochwertige DVD-Editionen. Am 6. Februar widmet das Label dem wichtigsten Verleih des Neuen Deutschen Films, der Regisseure wie Fassbinder, Herzog und Wenders berühmt gemacht hat, eine eigene DVD-Kollektion, die einmalig in Gestaltung, Ausstattung und Umfang ist und den vorläufigen Höhepunkt aller bisherigen Veröffentlichungen darstellt.
Die FILMVERLAG DER AUTOREN EDITION enthält 50 aufregende Filme aus der bewegten Geschichte des Verleihs, darunter 22 DVD-Weltpremieren, die für die Veröffentlichung meist neu abgetastet wurden. Umfangreiches Zusatzmaterial, darunter die Bonusfilme „Herbst der Gammler“ (DVD-Weltpremiere) und „Ich will nicht nur, dass ihr mich liebt“, Kurzfilme, Interviews mit Regisseuren, Produzenten und Schauspielern, Audiokommentare, Filmbeiträge, Geschnittene Szenen, Drehbuchauszüge, filmhistorische Dokumente und vieles mehr, liefert interessante Hintergrundinformationen.
Komplettiert wird die faszinierende Reise durch 40 Jahre deutsche Filmgeschichte durch ein 160-seitiges, reich bebildertes Buch, in dem Hansjörg Kopp, zeitweiliger Geschäftsführer des „Filmverlag der Autoren“, die spannende Entwicklung des Verlags im Kontext der deutschen Kinogeschichte beschreibt. Das sehr persönliche Vorwort der Chronologie stammt von Regielegende Wim Wenders.
Die FILMVERLAG DER AUTOREN EDITION ist jedoch nicht nur inhaltlich, sondern auch optisch und haptisch ein Genuss. Der edle Leinenschuber beinhaltet die hochwertige gebundene Chronologie und das Filmbuch mit den 50 DVDs. Einheitliche Menüs und das ansprechende Design machen die limitierte Edition zu einem unwiderstehlichen Liebhaberstück für jeden Filmfreund.

DIE FILME DER EDITION IM ÜBERBLICK
40 m2 Deutschland (Regie: Tevfik Baser, 1986) DVD-Weltpremiere
Adele Spitzeder (Regie: Peer Raben, 1972) DVD-Weltpremiere
Aguirre, der Zorn Gottes (Regie: Werner Herzog, 1972)
Alice in den Städten (Regie: Wim Wenders, 1973)
Der amerikanische Freund (Regie: Wim Wenders, 1977)
Angst essen Seele auf (Regie: Rainer Werner Fassbinder, 1974)
Die bitteren Tränen der Petra von Kant (Regie: Rainer Werner Fassbinder, 1972)
Die bleierne Zeit (Regie: Margarethe von Trotta, 1981)
Céleste (Regie: Percy Adlon, 1981) DVD-Weltpremiere




David (Regie: Peter Lilienthal, 1979) DVD-Weltpremiere
Deutschland bleiche Mutter (Regie: Helma Sanders-Brahms, 1979) DVD-Weltpremiere
Deutschland im Herbst (Regie: Diverse, 1978)
Die dritte Generation (Regie: Rainer Werner Fassbinder, 1979)
Ediths Tagebuch (Regie: Hans W. Geißendörfer, 1983)
Ein Aufstand alter Männer (Regie: Volker Schlöndorff, 1987)
Ein großer graublauer Vogel (Regie: Thomas Schamoni, 1969) DVD-Weltpremiere
Einer von uns beiden (Regie: Wolfgang Petersen, 1974)
Der Fangschuss (Regie: Volker Schlöndorff , 1976)
Fitzcarraldo (Regie: Werner Herzog, 1981)
Gegenschuss – Aufbruch der Filmemacher (Regie: Dominik Wessely, 2008) DVD-Weltpremiere
Das Geheimnis (Regie: Rudolf Thome, 1994) DVD-Weltpremiere
Die gläserne Zelle (Regie: Hans W. Geißendörfer, 1978)
Die Hamburger Krankheit (Regie: Peter Fleischmann, 1979) DVD-Weltpremiere
Ich liebe Dich, ich töte Dich (Regie: Uwe Brandner, 1970) DVD-Weltpremiere
Im Lauf der Zeit (Regie: Wim Wenders, 1976)
Der Kandidat (Regie: Diverse, 1980)
Krieg und Frieden (Regie: Diverse, 1982)
Lebenszeichen (Regie: Werner Herzog, 1968)
Lina Braake (Regie: Bernhard Sinkel, 1975) DVD-Weltpremiere
Die linkshändige Frau (Regie: Peter Handke, 1978) DVD-Weltpremiere
Manöver (Regie: Helma Sanders-Brahms, 1988) DVD-Weltpremiere
Messer im Kopf (Regie: Reinhard Hauff, 1978)
Nordsee ist Mordsee (Regie: Hark Bohm, 1976) DVD-Weltpremiere
Die Ortliebschen Frauen (Regie: Luc Bondy, 1980) DVD-Weltpremiere
Out of Rosenheim (Regie: Percy Adlon, 1987)
Paris, Texas (Regie: Wim Wenders, 1984)
Die Reise (Regie: Markus Imhoof, 1986) DVD-Deutschland-Premiere
Rosa Luxemburg (Regie: Margarethe von Trotta, 1985)
Der Schneider von Ulm (Regie: Edgar Reitz, 1978) DVD-Weltpremiere
Das schreckliche Mädchen (Regie: Michael Verhoeven, 1989)
Stammheim (Regie: Reinhard Hauff , 1985)
Stroszek (Regie: Werner Herzog, 1977)
Stunde Null (Regie: Edgar Reitz, 1977) DVD-Weltpremiere
Tarot (Regie: Rudolf Thome, 1985) DVD-Weltpremiere
Tausend Augen (Regie: Hans-Christoph Blumenberg, 1984) DVD-Weltpremiere
Theo gegen den Rest der Welt (Regie: Peter F. Bringmann, 1980)
Tschetan, der Indianerjunge (Regie: Hark Bohm 1972) DVD-Weltpremiere
Die Verrohung des Franz Blum (Regie: Reinhard Hauff , 1974) DVD-Weltpremiere
Warum läuft Herr R. Amok? (Regie: Diverse, 1969)
Die Weiße Rose (Regie: Michael Verhoeven, 1982)




 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.