PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

Mickey Rourke geht auf die Oscar-Zielgerade

4 Nominierungen für "The Wrestler" und "Die Herzogin"

23.01.2009

Am Donnerstag Morgen wurden in Los Angeles die diesjährigen Oscar-Nominierungen bekanntgegeben.
Die zwei Kinowelt Filme THE WRESTLER und DIE HERZOGIN erhielten jeweils zwei Nominierungen.

Für sein Spiel in THE WRESTLER wurde Mickey Rourke bereits kürzlich mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Nun ist er als bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert sowie Marisa Tomei als beste Nebendarstellerin.
In dem einfühlsamen Drama feiert Mickey Rourke das wohl einzigartigste Comeback des Jahres. Als Randy „The Ram“ Robinson spielt er einen alternden Show-Catcher, der seine einzige Leidenschaft nach einer Herz-OP begraben muss. Bei dem Versuch wieder von vorne anzufangen, sucht er die Nähe zu seiner längst vergessenen Tochter und Halt bei Stripperin Cassidy (Marisa Tomei), in der er eine Seelenverwandte findet. Regisseur Darren Aronowsky bekam für sein Meisterwerk bereits den Goldenen Löwen in Venedig, woraufhin der Film sowohl bei Publikum als auch in den Medien bereits großes Aufsehen erregte. Mit den beiden kürzlich verliehenen Golden Globes in den Kategorien „bester Hauptdarsteller“ und „bester Song“ setzt er seine Erfolgswelle fort.
THE WRESTLER startet am 26. Februar in den deutschen Kinos im Verleih der Kinowelt.


DIE HERZOGIN mit Englands Superstar Keira Knightley konnte sich in den Kategorien „Bestes Kostüm“ und „Beste Ausstattung“ zwei Nominierungen sichern.
Keira Knightley verkörpert in dem aufregenden Kostümfilm die lebenshungrige Georgiana Herzogin von Devonshire, die gefangen in ihrer Ehe zur größten Stilikone der damaligen Zeit avanciert. Ralph Fiennes erhielt für seine brilliante Darbietung des gefühlskalten Herzogs von Devonshire sogar eine Golden Globe – Nominierung.
DIE HERZOGIN startet am 26. März in den deutschen Kinos im Verleih der Kinowelt.





Anfang September feierte Mickey Rourke ein großartiges Comeback. In THE WRESTLER begeisterte er als alternder Wrestler auf den Filmfestspielen von Venedig. Darren Aronofskys Film, ausgezeichnet mit dem Goldenen Löwen, startet am 26. Februar 2009 bundesweit in den deutschen Kinos.

THE WRESTLER - Regie: Darren Aronofsky, mit Mickey Rourke, Evan Rachel Wood, Marisa Tomei, Judah Friedlander u.a.

“Everything dies, baby, that’s a fact
But maybe everything that dies
Some day comes back.”
Bruce Springsteen, „Atlantic City“

Randy „The Ram“ Robinson (Mickey Rourke) ist ein Gladiator des Pop-Zeitalters. Als Wrestler (Catcher) feierten ihn früher die Fans in ganz Amerika. Doch der Preis dieses Ruhms war hoch: Der Star von einst ist ein Wrack, er hält sich mit Billigkämpfen für seine letzten, unverbesserlichen Anhänger über Wasser. Selbst mit der üblichen Dosis an Steroiden lässt sich der körperliche Verfall nicht mehr aufhalten. Nach einem Herzanfall erkennt Randy endlich die Grenzen dieser Existenz: Der Einzelgänger nimmt Kontakt zu seiner lang entfremdeten Tochter Stephanie (Evan Rachel Wood) auf, findet in der Stripperin Cassidy (Marisa Tomei) eine Seelengefährtin und wagt die ersten Schritte in ein gewöhnliches Berufsleben. Doch Wrestling ist mehr als ein Job, den man einfach so ablegt, es ist ein Schicksal... Gilt auch für „The Ram“ die alte und brutale Ring-Weisheit „Sie kommen nie zurück“?

Im Jahr 2008 ist Mickey Rourke ein unwahrscheinlicher Filmheld. Doch in „The Wrestler“, einer Geschichte über verprügelte Träumer und unbesiegte Verlierer, begeisterte er die Festivalgänger von Venedig 2008 so nachhaltig, dass ein kleines Beben durch die Filmwelt ging. Regie-Visionär Darren Aronofsky (“Requiem for a Dream”, “The Fountain”) erhielt den Goldenen Löwen indes nicht nur für seinen Besetzungscoup. Ihm gelang ein moderner Klassiker über Liebe, Einsamkeit und den Lockungen der großen Bühne, denen man sich nicht entziehen kann. In weiteren Rollen überzeugen Evan Rachel Wood („Dreizehn“) und Marisa Tomei („Was Frauen wollen“).

KINOSTART: 26. FEBRUAR 2009 IM VERLEIH DER KINOWELT

Einladungen zu Pressevorführungen erhalten Sie in Kürze. Erstes Pressematerial steht unter presse.kinowelt.de für Sie bereit. Die bundesweite Pressebetreuung hat die Agentur Panorama Entertainment, Amélie Linder, Tel: 089 / 30 90 679-33 oder amelie.linder@panorama-entertainment.com übernommen.

Herzliche Grüße

Martin Wieandt
Leiter Presse & PR
KINOWELT FILMVERLEIH




 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.