PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

Kinowelt-Filme bei den 34. Internationalen Filmfestspielen in Toronto (TIFF)

"Micmacs À Tire-Largiot", "The Men Who Stare At Goats", "Chloe" und "My Son, My Son, What Have Ye Done" in Toronto

10.09.2009

Bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen in Toronto (10. bis 19. September) ist KINOWELT mit gleich vier hochkarätigen Filmen dabei: „Micmacs À Tire-Larigot“, „The Men Who Stare At Goats“, „Chloe“ und „My Son, My Son, What Have Ye Done“.

In dieser Presseinformation finden Sie detaillierte Informationen zu den Filmen (s.u.). Erstes Pressematerial steht auf dem Presseserver des KINOWELT Filmverleihs unter presse.kinowelt.de für Sie bereit.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Presseteam des Verleihs.

Pressekontakt:
Kinowelt Filmverleih
Tel. +49 (0) 341 35596 316
presse@kinowelt.de.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr KINOWELT-Presseteam


MICMACS À TIRE-LARIGOT

Regie: Jean-Pierre Jeunet (César und fünffach Oscar-nominiert für „Die fabelhafte Welt der Amélie“, „Delicatessen“, „Mathilde – Eine große Liebe“)

Darsteller: Dany Boon (“Willkommen bei den Sch`tis“, „Mein bester Freund“)
Dominique Pinon („Dante 01“, „Die fabelhafte Welt der Amélie“)
André Dussollier („Ein Sommer auf dem Lande“)
Yolande Moreau („Paris, je t`aime“, „Die fabelhafte Welt der Amélie“)
Jean-Pierre Marielle („The Da Vinci Code – Sakrileg“)

DEUTSCHER KINOSTART: 14. JANUAR 2010 IM VERLEIH DER KINOWELT

Synopsis:
Eines Abends tritt Videothekar Bazil (Dany Boon) vor die Tür – nur um eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf geschossen zu bekommen. Aus dem Krankenhaus entlassen, steht er ohne Job und Geld auf der Straße. Doch das Glück lässt den ehemaligen Häftling Placard (Jean-Pierre Marielle) seinen Weg kreuzen. Placard lebt mit einer Gruppe wunderlicher Außenseiter auf einer Müllhalde. Dort findet auch Bazil ein neues Obdach und verwandelt den Müllberg kurzerhand in ein wohliges Zuhause voller magischer Skulpturen aus Fundstücken und Schrottteilen. Doch damit nicht genug: Es gibt eine Gelegenheit, es den Gangstern, die ihm eine Kugel verpasst haben, heimzuzahlen. Ein aberwitziger Kampf gegen die Waffenlobby beginnt und Bazil findet ganz nebenbei auch noch die große Liebe…

Nach „Delicatessen“, „Die fabelhafte Welt der Amélie“ und „Mathilde – Eine große Liebe“ entführt Frankreichs Erfolgsregisseur Jean-Pierre Jeunet erneut in eine Welt voller Phantasie, kinetischer Skulpturen und skurriler Charaktere. Neben bekannten Jeunet-Darstellern wie Dominique Pinon und Yolande Moreau (beide u.a. zu sehen in „Die fabelhafte Welt der Amélie“) steht der neue französische Superstar Dany Boon (“Willkommen bei den Sch`tis“, „Mein bester Freund“) zum ersten Mal für Jeunet vor der Kamera. Die erstklassig besetzte Komödie MICMACS À TIRE-LARIGOT feiert ihre Weltpremiere auf den Internationalen Filmfestspielen in Toronto.

Anwesende Stab- und Crewmitglieder:
Jean-Pierre Jeunet, Regie
Dany Boon (tbc), Darsteller Bazil

Vorführungen:
Dienstag, 15.9.2009 21:30 Uhr Roy Thompson Hall Gala Screening
Mittwoch, 16.9.2009 9:00 Uhr Varsity 8 Pressevorführung
Donnerstag, 17.09.2009 12:00 Uhr Ryerson Öffentliche Vorführung



THE MEN WHO STARE AT GOATS

Regie: Grant Heslov („Good Night, And Good Luck“; mit George Clooney Osella für bestes Drehbuch, Venedig 2005)

mit: George Clooney („Burn After Reading“, „Good Night, And Good Luck“)
Ewan McGregor (“Illuminati”, “Trainspotting”)
Jeff Bridges (“The Big Lebowski”, „How to Lose Friends And Alienate People”.
Kevin Spacey (“American Beauty”, “Schiffs-meldungen”)

DEUTSCHER KINOSTART: 4. MÄRZ 2010 IM VERLEIH DER KINOWELT

Synopsis:
Als Reporter Bob Wilton (Ewan McGregor) den Soldaten Lyn Cassady (George Clooney) kennenlernt, stolpert er über die Story seines Lebens. Cassady behauptet, zu einer geheimen Militäreinheit namens „New Earth Army“ zu gehören, deren Mitglieder Gedanken lesen, durch Wände laufen und sogar Ziegen durch Angucken töten können. Nun ist der Gründer des Programms, Bill Django (Jeff Bridges), verschwunden und Cassady ist auf einer Mission, ihn zu finden. Fasziniert von den Geschichten seines neuen Freundes schließt Wilton sich an – und gerät in ein haarsträubendes Abenteuer…

THE MEN WHO STARE AT GOATS basiert auf den gleichnamigen Sachbuch-Bestseller von Guardian-Kolumnist Jon Ronson, der in Deutschland unter dem Titel „Durch die Wand“ erschienen ist. Ronson beschreibt die teilweise absurden Versuche der US-Regierung, übersinnliche Phänomene für ihre Kriegszwecke zu nutzen. Regisseur Grant Heslov konnte für seine rabenschwarze Komödie ein Ensemble an hochkarätigen Schauspielern gewinnen: Georg Clooney spielt an der Seite von Ewan McGregor, Jeff Bridges und Kevin Spacey. In Venedig ist Heslov kein Neuling: 2005 gewann er gemeinsam mit Clooney die Osella für das beste Drehbuch für „Good Night, And Good Luck“. Die Kamera führt Oscar-Preisträger Robert Elswit („There Will Be Blood“)

Anwesende Stab- und Crewmitglieder:
Im Moment ist noch unklar, welche Stab- oder Crewmitglieder ihren Film in Toronto präsentieren. Entsprechend ungeklärt sind auch die Interviewmöglichkeiten. Bitte besuchen Sie die offizielle Pressekonferenz, bei Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an uns und an die Kollegen von DDA.

Pressekonferenz:
Vorführung:
Donnerstag, 10.09.2009 17:00 Uhr Varsity 8 Pressevorführung
Freitag, 11.09.2009 18:30 Uhr Roy Thompson Hall Gala Screening
Sonntag, 13.09.2009 11:30 Uhr Ryerson Öffentliche Vorführung



CHLOE

Regie: Atom Egoyan („Exotica“, „Das süße Jenseits“, „Simons Geheimnis“)

Darsteller: Julianne Moore („Stadt der Blinden“, „Magnolia“)
Liam Neeson („96 Hours“, „Star Wars“)
Amanda Seyfried (“Mamma Mia!”)

DEUTSCHER KINOSTART: FRÜHJAHR 2010
IM VERLEIH DER KINOWELT


Synopsis:
Catherine (Julianne Moore) ist eine erfolgreiche Ärztin und schon lange glücklich mit dem attraktiven Musikprofessor David (Liam Neeson) verheiratet. Doch mit den Jahren kam auch die Unsicherheit. Um die Treue ihres Mannes zu testen, heuert sie die betörende Chloe (Amanda Seyfried) an, ein Luxus-Callgirl. Chloe berichtet bald von ihren leidenschaftlichen Treffen mit David. Doch anstatt ihren Mann zur Rede zu stellen, trifft Catherine sich immer öfter mit Chloe, schockiert und gleichermaßen fasziniert von ihren erotischen Berichten. Catherine begreift nicht, auf welch gefährliches Spiel sie sich einlässt…

Nach „Exotica“, „Das süße Jenseits“ und „Simons Geheimnis“ fügt der kanadisch-armenische Regisseur Atom Egoyan mit CHLOE seinem filmischen Universum einen weiteren Baustein hinzu: Verlusterfahrungen, komplizierte und gestörte Beziehungsgeflechte und die Bildung von Identität bilden erneut seine Leitthemen. Die vierfach Oscar-nominierte Julianne Moore („Stadt der Blinden“, „Magnolia“), der mehrfach ausgezeichnete Liam Neeson („96 Hours“, „Star Wars“) und „Mamma Mia!“-Erfolgsstar Amanda Seyfried bilden das außerordentliche Cast in Egoyans erotischem Thriller. Das Remake des französischen Filmdramas „Nathalie – Wen liebst Du heute Nacht?“ (2003, Regie: Anne Fontaine) wurde produziert vom „Disturbia“-Duo Ivan Reitman und Tom Pollock in Zusammenarbeit mit Jason Reitman und Dan Dubiecki („Juno“) und finanziert von StudioCanal. CHLOE ist Eröffnungsfilm des Filmfestivals von San Sebastian und feiert seine US-Premiere auf dem Internationalen Filmfest Toronto.

Anwesende Stab- und Crewmitglieder:
Atom Egoyan, Regie
Julianne Moore, Darstellerin Catherine

Vorführungen:
Sonntag, 13.09.2009 18:30 Uhr Roy Thompson Hall Gala Screening
Montag, 14.09.2009 11:30 Uhr Varsity 8 Priority Pressevorführung
Dienstag, 15.09.2009 11:00 Uhr Visa Screening Room Öffentliche Vorführung



MY SON, MY SON, WHAT HAVE YE DONE

Regie: Werner Herzog („Bad Lieutenant“, „Fitzcarraldo“, „Aguirre – Der Zorn Gottes“)

Darsteller: Michael Shannon („Zeiten des Aufruhrs“)
Willem Dafoe („Antichrist“, „Platoon“)
Chloë Sevigny („Boys Don´t Cry“, „Kids“)

DEUTSCHER KINOSTART: 2010 IM VERLEIH DER KINOWELT





Synopsis:
Ein Sohn erschlägt seine Mutter mit einem Schwert. Als die Detectives Havenhurst (Willem Dafoe) und Rice (Michael Peña) an den Tatort kommen, erfahren sie nach und nach mehr über die eigenartigen Ereignisse, die Brad McCullum (Michael Shannon) zu seiner unglaublichen Tat geführt haben. Seine Verlobte Ingrid Gudmundson (Chloë Sevigny) berichtet ihnen über die Wesensveränderung des Mannes, der sich nun mit zwei Geiseln im Haus gegenüber verschanzt hat.

Ästhetik und Themen eines der leidenschaftlichsten Regisseure der deutschen Filmgeschichte, Werner Herzog, („Bad Lieutenant“, „Fitzcarraldo“) treffen auf lynchesque Momente: Der auf einer wahren Begebenheit beruhende Mystery-Thriller ist der zweite Film, den David Lynch („Lost Highway“, „Twin Peaks“) mit seiner Produktionsfirma Absurda hervorbrachte. Herzogs Film vereint Schauspielgrößen wie Michael Shannon (Oscar-nominiert für „Zeiten des Aufruhrs“), Willem Dafoe („Antichrist“, „Platoon“), Chloë Sevigny (Oscar-nominiert für „Boys Don´t Cry“) und die langjährige Lynch-Darstellerin Grace Zabriskie („Twin Peaks“, „Wild At Heart“). Die Dreharbeiten führten das Team vom Machu-Picchu über den Urubamba-Fluss, an dem Herzog vor 38 Jahren „Aguirre – Der Zorn Gottes“ gedreht hat, bis nach China.

Anwesende Stab- und Crewmitglieder:
Werner Herzog, Regie
Im Moment ist noch unklar, welche Darsteller den Film in Toronto präsentieren. Bitte besuchen Sie die offizielle Pressekonferenz, bei Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an uns und an die Kollegen von Roger & Cowan.

Vorführungen:
Dienstag, 15.09.2009 14:00 Uhr AMC 10 Pressevorführung
Mittwoch, 16.09.2009 21:00 Uhr Visa Screening Room Öffentliche Vorführung
Donnerstag, 17.09.2009 17:30 Uhr Varsity 8 Öffentliche Vorführung
Freitag, 18.09.2009 10:15 Uhr Varsity 2 Pressevorführung
Samstag, 19.09.2009 10:00 Uhr Jackman Hall – Ago Öffentliche Vorführung





 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.