PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | DVD & Blu-ray | Unternehmen

ARTHAUS RETROSPEKTIVE: MEISTERWERKE WIEDER ENTDECKEN

ARTHAUS veröffentlicht fünf Klassiker in einer neuen Reihe

10.06.2011

Wohl nur wenige werden sich noch an Sternbergs MACAO mit Jane Russell und Robert Mitchum erinnern – jenen Film, mit dem die Regielegende noch einmal an die Erfolge ihrer raffiniert-exotischen Abenteuerfilme voller flirrender Erotik anknüpfen wollte und dann noch während der Dreharbeiten vom despotischen Produzenten Howard Hughes gefeuert wurde. Hollywoodneuling und spätere Regielegende Nicholas Ray („… denn sie wissen nicht, was sie tun“) vollendete den Film. Auf diese Weise wurde MACAO nur zu einer Randnotiz in den Oeuvres der beiden Regiemeister. Völlig zu Unrecht.

Ab 23. Juni 2011 präsentiert ARTHAUS dieses und weitere vergessene und sagenumwobene Meisterwerke in der neuen Reihe ARTHAUS RETROSPEKTIVE auf DVD.
GOLDENES GIFT vom Meister des Lichtes und des Schattens, Jacques Tourneur, zählt zu den absoluten Höhepunkten des Film noir. In brillanten Schwarzweißbildern skizziert Jacques Tourneur („Katzenmenschen“) eine Geschichte von Liebe und Verrat, von Macht und Gewalt. Mit Robert Mitchum und Douglas Kirk in den Hauptrollen.
MR. UND MRS. SMITH ist die einzige Screwball Comedy des Master of Suspense Alfred Hitchcock, der eindrucksvoll beweist, dass er auch dieses Genre souverän beherrscht. Zwar musste ihn die unvergessene Carole Lombard erst zur Regie überreden, aber ihre schlagfertige Ehefrau außer Rand und Band inszenierte Hitchcock als einen komödiantischen Hochgenuss.
DER NACKTE KUSS ist ein packender Kriminalfilm von Samuel Fuller, in dem der Regisseur den Mythos der US-amerikanischen Kleinstadtidylle und die verlogene Doppelmoral der Mittelschicht attackiert. Constance Towers’ einfühlsames Spiel und die ausgezeichneten Bilder des Kameramannes Stanley Cortez machen aus DER NACKTE KUSS ein unvergängliches Meisterwerk.
Neben den vier DVD-Premieren gibt es zum Auftakt der Reihe auch eine lange vergriffene Wiederveröffentlichung zu entdecken: LIEBE 1962. Michelangelo Antonionis Melodrama erzählt von der Unfähigkeit zu lieben. In starken, symbolisch aufgeladenen Bildern durchleben Alain Delon und Monica Vitti die ganze Brüchigkeit menschlicher Beziehungen. In Cannes wurde der Film mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.
Mit diesen fünf herausragenden Titeln beginnt die Reise durch die Filmgeschichte. Fortsetzung folgt. Informations- und Bildmaterial zu allen DVDs befindet sich auf dem Presseserver der Kinowelt Home Entertainment.




 
© 2014 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.