PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

Tom Hanks brachte Witz und Romantik ins sommerliche Berlin

Oscar-Preisträger stellte seinen neuen Kinofilm LARRY CROWNE vor

10.06.2011

Berlin erlag gestern dem Charme einer Hollywood-Legende. Der zweimalige Oscar®-Preisträger Tom Hanks kam sieben Jahre nach seinem letzten Besuch an die Spree und präsentierte seine romantische Komödie LARRY CROWNE im Cinestar Sonycenter. Über 1.000 Besucher waren bei strahlendem Sonnenschein der Einladung des Verleihs KINOWELT gefolgt, um ganz nah dabei zu sein.

Tom Hanks, Hauptdarsteller, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent in Personalunion, war begeistert vom Berliner Publikum: „Leider kann mein Co-Star Julia Roberts heute nicht hier sein. Und ihr könntet jetzt zuhause bei euren Familien sein, im Garten grillen oder einfach nur auf dem Sofa sitzen, aber ihr seid ins Kino gekommen. Darüber bin ich sehr froh und dankbar.“

Wie beliebt der Superstar ist, zeigte sich auch an der bunt gemischten Gästeliste. Zur Premiere kamen Dieter Moor, Sandra Maischberger, Enie van de Meiklokjes, Dunja Hayali, die Schauspieler Maria Dragus („Das weiße Band“), Ivonne Schönherr („Werner – Eiskalt“), Marleen Lohse („Kein Sex ist auch keine Lösung“, Kinostart im Dezember), Günther Kaufmann (im August mit „Homies“ im Kino), Aylin Tezel („Alemanya“) und die Newcomer-Band The Black Pony.

Das Premierenpublikum bedankte sich mit tosendem Applaus. LARRY CROWNE startet am 30. Juni deutschlandweit in den Kinos.

Zum Inhalt:
Seit Jahren arbeitet Larry Crowne (Tom Hanks) als Teamleiter einer Supermarktkette, war sogar mehrfach Mitarbeiter des Monats. Bis er eines Tages aus heiterem Himmel gefeuert wird. Angeblich, weil er kein Studium vorweisen kann. So entschließt er sich kurzerhand, wieder die Schulbank zu drücken und seinen Abschluss nachzuholen. Eine Entscheidung, die sein Leben verändern wird. Denn dort trifft er nicht nur auf einen bunten Haufen Mitschüler in allen Lebenslagen - sondern vor allem auf seine bezaubernde Lehrerin Mercedes Tainot (Julia Roberts).

Zum ersten Mal seit „Der Krieg des Charlie Wilson“ haben die Oscar®-Preisträger Tom Hanks („Forrest Gump“, „Philadelphia“) und Julia Roberts („Valentinstag“, „Eat Pray Love“) wieder einen Film zusammen gedreht. Hanks führte selbst Regie und schrieb auch das Drehbuch in Zusammenarbeit mit Nia Vardalos („My Big Fat Greek Wedding“).

Fotos von der Premiere finden Sie zur honorarfreien Verwendung auf dem Presseserver von KINOWELT (presse.kinowelt.de, Menüpunkt Aktuelles, kein Passwort erforderlich.)

Pressebetreuung:
JUST PUBLICITY GmbH
Anja Oster / Jenny Löhr
Tel: 089 / 20 20 82 60
Fax: 089 / 20 20 82 89
info@just-publicity.com




 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.