PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

Dustin Hoffmann macht sich warm für Stephen Frears neuen Film CYCLING PROJECT (AT)

09.12.2013

Stephen Frears neuer Film mit dem Arbeitstitel CYCLING PROJECT schaltet einen Gang höher und trumpft mit Dustin Hoffmann als Starbesetzung auf. Hoffman wird an der letzten Etappe der Dreharbeiten in den USA teilnehmen.

Nach „Ein ganz normaler Held“ im Jahr 1992 ist dies die zweite Zusammenarbeit von Dustin Hoffmann und Stephen Frears.

Lee Pace („The Hobbit“) schließt sich ebenfalls dem Team an, welches bereits aus Ben Foster, Chris O’Dowd, Guillaume Canet und Jesse Plemons besteht.

Zum Inhalt:
Der Film erzählt vom packenden Aufstieg und Fall des Profiradsportlers Lance Armstrong in den 90er Jahren, als Armstrong seinen Kampf gegen den Krebs gewinnt und mit seinen amerikanischen Teamkollegen den europäischen Radsport erobert und vollkommen verändert. Nach seinen beispiellosen sieben Siegen bei der Tour de France, zieht Armstrong sich aus dem Profisport zurück – Millionen Dollar schwer und mit dem Ruhm einer großen Weltsportlegende unserer Zeit. Von Armstrongs Charisma und Talent ist der Sportjournalist David Walsh zunächst fasziniert, doch als er später den Verdacht des Betrugs äußert wird er von der Radsportgemeinde ausgeschlossen und geächtet. Und es dauert weitere Jahre, bis Armstrong sich der Wahrheit stellt und Walshs Stimme Gehör findet.

Die Hauptrolle übernimmt Ben Foster (Kill your Darlings, Ain’t them bodies saints) als Lance Armstrong, an seiner Seite spielt Chris O´Dowd (Brautalarm) den Journalisten David Walsh. In weiteren Rollen sind Guillaume Canet (Kein Sterbenswort) und Jesse Plemons („Breaking Bad“) zu sehen. John Hodge (Trance) schrieb das Drehbuch basierend auf dem Buch „Seven Deadly Sins: My Pursuit of Lance Armstrong“ des Sunday Times Journalisten und Sportredaktionsleiters David Walsh. Der Film wird produziert von Tim Bevan und Eric Fellner für Working Title, Tracey Seaward (Philomena) in ihrer sechsten Zusammenarbeit mit Frears sowie Kate Solomon (Flug 93, Green Zone). Bevan und Frears arbeiteten das erste Mal zusammen an Mein wunderbarer Waschsalon, welcher 1985 für den Oscar nominiert wurde und die Filmkarrieren der beiden in Gang setzte. 1987 knüpften Sie mit Sammy und Rosie tun es daran an. Frears‘ „Hi-Lo Country - Im Land der letzten Cowboys“ produzierten Bevan und Fellner 1988 und zuletzt High Fidelity im Jahr 2000.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das STUDIOCANAL Presseteam, Telefon: 030 810 969 - 316 oder presse@studiocanal.de.

Herzliche Grüße
Ihr Presseteam






 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.