PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

LOVE & MERCY feiert als BERLINALE SPECIAL seine internationale Premiere auf der Berlinale

21.01.2015

Mit zwanzig Top-40-Singles in nur zwei Jahren gehörten die Brüder Brian, Dennis und Carl Wilson zusammen mit ihrem Cousin Mike Love und Schulfreund Alan Jardine zu den größten Musikphänomenen Anfang der 1960er-Jahre: Als „Beach Boys“ kreierten sie den unbeschwerten Surfsound, der ganze Generationen mitriss. Kreativer Mastermind der Erfolgsband war Brian Wilson, der jedoch mit dem überwältigenden Erfolg der Band nicht zurechtkam: Es folgte ein kapitaler Drogen-Absturz, der ihn fast das Leben gekostet hätte. Bill Pohlad, der sich als Produzent unter anderem für preisgekrönte und hochgelobte Dramen wie „Wild“ (2014), „12 Years A Slave“ (2013), „The Tree Of Life“ (2011), „Into The Wild“ (2007) oder „Brokeback Mountain“ (2005) verantwortlich zeichnet, gibt mit LOVE & MERCY nun sein Regiedebüt.

Das biografisch angelegte Drama über „Beach Boy“ Brian Wilson feiert auf der diesjährigen Berlinale in einem Gala-Screening seine Europapremiere. Neben Bill Pohlad werden auch Brian Wilson mit seiner Frau Melinda sowie die Darsteller Elizabeth Banks und Paul Dano den Film in Berlin präsentieren.


Es sind Interviews mit allen Talents geplant. Bei Interesse melden Sie sich bitte mit beigefügtem Antwortfax bis spätestens 26. Januar 2015 an die betreuende Agentur Black Rabbit PR zurück.


LOVE & MERCY - Regie: Bill Pohlad, mit: John Cusack, Elizabeth Banks, Paul Dano, Paul Giamatti u.v.a.

KINOSTART: SOMMER 2015 IM VERLEIH VON STUDIOCANAL

Gala-Screening „BERLINALE SPECIAL“
Sonntag, 8. Februar 2015 / 21.00 Uhr / Friedrichstadtpalast
in Anwesenheit von Bill Pohlad (Regie), Brian Wilson (Beach Boys), Elizabeth Banks (Melinda Ledbetter), Paul Dano (Brian Wilson)

Weitere Details zur Pressekonferenz und den Berlinale-Screenings des Films werden in Kürze bekannt gegeben.

Zum Inhalt:
Aus seiner Feder stammen Welt-Hits wie „Good Vibrations“ und „Wouldn’t it be Nice”: Brian Wilson, Chorknabe aus Kalifornien, stürmte in den 1960er Jahren mit den „Beach Boys“ weltweit die Musikcharts. Doch der kometenhafte Aufstieg und spektakuläre Erfolg haben ihren Preis: Scheidung, Drogen und psychische Probleme führen zum Absturz des Musik-Genies. Allein durch die Unterstützung seiner Ehefrau Melinda Ledbetter gelingt ihm der Weg zurück ins Leben und schließlich das verdiente Comeback.

Regisseur Bill Pohlad („12 Years A Slave“) verfilmt die wahre Lebensgeschichte von „Beach Boys“-Mitglied Brian Wilson, seinen bahnbrechenden Aufstieg und fatalen Abstieg im Musikgeschäft des 20. Jahrhunderts. John Cusack und Paul Dano brillieren als junger und erwachsener Brian Wilson, an ihrer Seite spielen Elizabeth Banks und Paul Giamatti.

Erste Pressematerialien zum Film finden Sie auf dem STUDIOCANAL-Presseserver presse.studiocanal.de sowie auf Facebook (www.facebook.com/ARTHAUS) und unter www.LoveAndMercy.de. Bei weiteren Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an die betreuende Agentur:

BLACK RABBIT PR
Maylin Zukunft & Teresa Wolff & Semhar Debas
Tel: 040 / 18 88 13 300
Fax: 040 / 18 88 13 301
E-Mail: mail@blackrabbit-pr.com




 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.