PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

NEBEL IM AUGUST : Drehschluss am 8.7.2015

Brisanter Kinostoff mit Starbesetzung für 2016: „Jack“-Hauptdarsteller Ivo Pietzcker neben Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt und Henriette Confurius

08.07.2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Mittwoch, 08.07.2015, fällt nach insgesamt 38 Drehtagen in NRW, Bayern und Niederösterreich die letzte Klappe zu NEBEL IM AUGUST, der ergreifenden Lebensgeschichte von Ernst Lossa, der sich mutig gegen ein menschenverachtendes System wehrte und 1944 im Alter von 13 Jahren Opfer des nationalsozialistischen Euthanasieprogramms wurde. Die bewegende Geschichte basiert auf den historisch-wahren Ereignissen und entstand nach Motiven des gleichnamigen Tatsachenromans von Robert Domes.

Die Rolle des Ernst Lossa übernimmt Ivo Pietzcker, zuletzt zu sehen in dem beim Deutschen Filmpreis 2015 ausgezeichneten Drama Jack. In weiteren Rollen sind Sebastian Koch (Das Leben der Anderen) als Klinikleiter Dr. Werner Veithausen, Fritzi Haberlandt (Die Libelle und das Nashorn) als Ordensschwester Sophia und Henriette Confurius (Die geliebten Schwestern) als Schwester Edith Kiefer zu sehen. Den herausragenden Cast vervollständigen Thomas Schubert (Atmen), Branko Samarovski (Das weiße Band), David Bennent (Michael Kohlhaas, Die Blechtrommel), Jule Hermann (Till Eulenspiegel) und Karl Markovics (Die Fälscher).

Ulrich Limmer (Die Sams-Filme, Das Ende ist mein Anfang) produziert NEBEL IM AUGUST mit seiner collina filmproduktion in Koproduktion mit DOR Film (Wien), STUDIOCANAL, ARRI Media, B.A. Produktion, Ernst Eberlein Filmproduktion, in Zusammenarbeit mit ZDF und ORF. Regie führt Kai Wessel („Die Flut“, „Klemperer – Ein Leben in Deutschland“, „Hilde“) nach einem Drehbuch von Holger Karsten Schmidt („14 Tage lebenslänglich“, „Der Seewolf“). Als historischen Berater der Produktion konnte Ulrich Limmer den langjährigen Leiter des psychiatrischen Klinikums Kaufbeuren (1980-2006) und engagierten Aufklärer der Euthanasie-Verbrechen, Prof. Dr. Michael von Cranach, gewinnen.

Zwischen 1939 und 1944 wurden in Folge des Euthanasieprogramms in deutschen Nervenkliniken mehr als 200.000 Menschen ermordet. Ein lange verdrängtes Kapitel der deutschen Geschichte, das in der Erinnerungskultur zum Nationalsozialismus bisher nur am Rande vorkam.

NEBEL IM AUGUST – Regie: Kai Wessel, mit: Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt, Henriette Confurius, David Bennent, Karl Markovics sowie Ivo Pietzcker als Ernst Lossa.

GEPLANTER KINOSTART: 2016 im VERLEIH VON STUDIOCANAL

Zum Inhalt:
Nach einer wahren Begebenheit – Süddeutschland, Anfang der 1940er-Jahre. Der 13- jährige Ernst Lossa (Ivo Pietzcker), Sohn fahrender Händler und Halbwaise, ist ein aufgeweckter aber unangepasster Junge. Die Kinder- und Erziehungsheime, in denen er bisher lebte, haben ihn als „nicht erziehbar“ eingestuft und schieben ihn schließlich wegen seiner rebellischen Art in eine Nervenheilanstalt ab. Nach kurzer Zeit bemerkt er, dass unter der Klinikleitung von Dr. Veithausen (Sebastian Koch) Insassen getötet werden. Er setzt sich zur Wehr und versucht, den behinderten Patienten und Mitgefangenen zu helfen. Schließlich plant er die Flucht, gemeinsam mit Nandl, seiner ersten Liebe. Doch Ernst befindet sich in großer Gefahr, denn Klinikleitung und Personal entscheiden über Leben und Tod der Kinder …

Drehstart war der 6. Mai 2015 in Nordrhein-Westfahlen (LWL-KlinikWarstein und Kloster Mühlheim), außerdem wurde in Bayern (Augsburg und Kissing) und in Niederösterreich (Schloss Schwarzenau) gedreht. NEBEL IM AUGUST wird gefördert von FilmFernsehFonds Bayern, Film- und Medienstiftung NRW, DFFF, Filmförderungsanstalt, FFHSH, Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Austria, Filmfonds Wien und Eurimages.

Erste Fotos und weiteres Pressematerial stehen auf dem STUDIOCANAL-Presseserver unter presse.studiocanal.de zum Download bereit (Anmeldung erforderlich).

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die betreuende Presseagentur JUST PUBLICITY,
Anke Zindler und Natascha Lung, Telefon 089 – 20 20 82 60 oder info@just-publicity.com.




 
© 2019 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.