Der grosse Ausverkauf

Florian Opitz offenbart in seinem schockierenden Dokumentarfilm die zum Teil dramatischen Folgen von Privatisierung zur Steigerung des Wirtschaftswachstums. An konkreten Beispielen wie Soweto, wo die Einwohner sich den Strom des neuen Anbieters nicht mehr leisten können, oder England, wo sich nach der privaten Übernahme von British Rail die tödlichen Unfälle häufen, zeigt er, dass das so genannte Allheilmittel zur Sanierung öffentlicher Kassen alles andere als gut funktioniert und vor allem die Menschlichkeit auf der Strecke bleibt ...

Engagierter, brandaktueller Dokumentarfilm über den Widerstand von Menschen auf vier Kontinenten gegen die fortschreitende Privatisierung. Der Film lief auf zahlreichen Filmfestivals und wurde beim 3. Festival für Natur- und Umweltfilme „ökofilmtour 2008“ als „Bester journalistischer Film“ ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den Zuschauerpreis.





DETAILS

Der grosse Ausverkauf

DVD
Dokumentation, Deutschland 2007, ca. 95 Minuten
FSK 6
DVD im Handel seit 02.05.08

Extras

Deleted Scenes (ca. 35 Min.); Interview mit Regisseur Florian Opitz; Fotogalerie; Presseheft als DVD-ROM-Part; Trailer

Stab

Regie: Florian Opitz
Drehbuch: Florian Opitz
Kamera: Andy Lehmann
Produktion: Arne Ludwig, Felix Blum

Technische Angaben

Bild: 1,78:1 (anamorph)
Sprachen/Ton: Englisch (Stereo Dolby Digital)
Untertitel: Deutsch

Angaben zum Vertrieb

Bst.-Nr. 502146, EAN 4006680044989













 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.