PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

Stelios Ziannis verlässt KINOWELT im Dezember

18.12.2008

Stelios Ziannis, der seit 8 Jahren den Weltvertrieb der KINOWELT-Gruppe leitete, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Ende des Jahres, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Ziannis arbeitete mehr als 20 Jahre mit KINOWELT, zunächst im Filmverlag der Autoren, der 1999 vollständig von der KINOWELT übernommen wurde. Danach verantwortete er erfolgreich den Marktauftritt des KINOWELT-Weltvertriebs mit einem Katalog von mehr als 400 Titeln.

Jan-Pelgrom de Haas, Vorsitzender der Geschäftsführung der KINOWELT: „Wir danken Stelios Ziannis für seine jahrelange Unterstützung. In dieser Zeit wurde KINOWELT zur weltweit ersten Adresse für die Filme des ‚Neuen Deutschen Films’ und die populären Klassiker der deutschen Filmgeschichte.“

Für den Weltvertrieb der KINOWELT verantwortet nun Barbara Knabe, Leiterin des TV-Vertriebs, die Kooperation mit der erfolgreichen Weltvertriebs-Abteilung der Konzernmutter StudioCanal.

Der KINOWELT-Weltvertrieb vertreibt die Kino-, Fernseh- und DVD-Rechte von über 400 Filmen. Darunter ist die Bibliothek des legendären „Filmverlag der Autoren“ mit einflussreichen deutschen Filmemachern wie Rainer Werner Fassbinder, Wim Wenders, Werner Herzog, Volker Schlöndorff und vielen anderen. Außerdem vertreibt der Weltvertrieb populäre deutsche Klassiker („Karl May“, „Edgar Wallace“), jüngere deutsche Filme wie Doris Dörries „Männer“ und Zeichentrickfilme wie „Asterix“, „Lucky Luke“ und den aktuellen Kinofilm „Mullewapp – Das große Kinoabenteuer der Freunde“.

Das Unternehmen KINOWELT ist einer der bedeutendsten Kinoverleiher Deutschlands, ein führender Anbieter von DVDs und ist im nationalen und internationalen Lizenzhandel von Film- und Fernsehrechten tätig. Während KINOWELT die ganze Breite des Filmspektrums vom Blockbuster bis zum Genrefilm abdeckt, konzentriert sich das Label ARTHAUS auf den anspruchsvollen Film, wobei der Pflege der deutschen Filmkultur und -geschichte eine besondere Bedeutung zukommt. Seit Januar 2008 gehört die KINOWELT zur französischen StudioCanal-Gruppe.




 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.