PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

STARTMELDUNG: Brighton Rock startet am 21. April 2011

Sam Riley und Andrea Riseborough brillieren in der packenden Verfilmung des Graham Greene-Romans

06.01.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, ihnen ein packendes Drama nach einem Roman von Graham Greene und mit „Control“-Star Sam Riley, Oscar®-Preisträgerin Helen Mirren und dem diesjährigen Berlinale Shooting Star Andrea Riseborough in den Hauptrollen zu präsentieren. Ganz in der Tradition des Film Noir und insbesondere des britischen Gangsterkinos der Sechziger erzählt Rowan Joffes Debütfilm vom schnellen Aufstieg und bitteren Fall des Kleinganoven Pinkie:

BRIGHTON ROCK – Regie: Rowan Joffe, mit: Sam Riley, Andrea Riseborough, Helen Mirren, John Hurt u.v.a. nach einem Roman von Graham Greene

KINOSTART: 21. APRIL 2011 IM VERLEIH DER KINOWELT

"Ein Meisterwerk" The Guardian
"Umwerfend gespielt von Andrea Riseborough" The Independent
"Der Film beeindruckt" The Hollywood Reporter
"Riseborough ist großartig" Daily Telegraph

Zum Inhalt:
Das britische Seebad Brighton in den 60er Jahren: Mods und Rocker erobern mit Vespas und Motorrädern die Straßen, auf dem Pier herrscht Hochbetrieb. Aber in der Unterwelt tobt ein Bandenkrieg. Besonders ehrgeizig treibt der skrupellose Kleinganove Pinkie (Sam Riley) seine Karriere voran, bis er eines Nachts zu weit geht: Unter dem Pier tötet er einen wichtigen Handlanger des mächtigen Mobsters Colleoni (Andy Serkis). Zwar steigt Pinkies Respekt in seiner Gang rasant, aber ein belastendes Foto taucht auf, und Pinkie bleibt keine Wahl, als das Vertrauen der einzigen Zeugin zu gewinnen – der gutherzigen Kellnerin Rose (Andrea Riseborough). Sogar einen Heiratsantrag macht er ihr mit gefährlichem Charme. Doch Rose‘ Chefin Ida (Helen Mirren) beobachtet Pinkies Avancen mit Argwohn, um die Tragödie zu verhindern...

Basierend auf Graham Greenes 1939 erschienenem Literaturklassiker – in Deutschland bekannt unter dem Titel „Am Abgrund des Lebens“ – erzählt BRIGHTON ROCK vom Aufstieg und Fall eines jungen Gangsters (Sam Riley), der seine Ambitionen mit Worten oder Messern gleichsam unerbittlich unterstreicht. Durch die Liebe einer Kellnerin (Andrea Riseborough) erhält er die letzte Chance, seine dunkle Seele zu retten. Rowan Joffe, der sich als Drehbuchautor von „28 Days Later“ und „The American“ einen Namen machte, verlegt sein stilsicheres und ansonsten werkgetreues Debüt in die Sechziger Jahre Englands, an den Siedepunkt der Rivalität zwischen Rockern und Mods. Damit reflektiert Joffe nicht nur die Tristesse des Niedergangs, sondern auch die sich abzeichnende Jugendrevolte. In den Hauptrollen trifft die rohe Intensität von „Control“-Star Sam Riley auf die nackte Schutzlosigkeit von Englands größtem Nachwuchstalent und Berlinale Shooting Star Andrea Riseborough („Happy Go Lucky“). Flankiert wird das Paar unter anderem von Oscar®-Preisträgerin Helen Mirren („The Queen“), John Hurt („Alien“) und Andy Serkis („Herr der Ringe“-Trilogie). BRIGHTON ROCK wurde von Paul Webster („Abbitte“, „Eastern Promises“) als erstes britisches Projekt von StudioCanal Features produziert. Rowan Joffe übernahm neben der Regie auch die Drehbuchadaption.

Andrea Riseborough ist Berlinale Shooting Star 2011. Sehr gerne informieren wir Sie über weitere Presseaktivitäten in diesem Rahmen.

Finden Sie den Trailer hier.

Erstes Pressematerial steht unter presse.kinowelt.de (Presseserver KINO, Anmeldung erforderlich) für Sie bereit, eine Einladung zu den ersten Pressen erhalten sie in Kürze. Bei Fragen, Material- oder Interviewwünschen wenden Sie sich bitte direkt an Julia Bochnig / Josefine Schmidt aus dem Presseteam der Kinowelt, 0341 / 355 96 316 oder presse@kinowelt.de.

Herzliche Grüße,

Ihr Presseteam




 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.