PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

STUDIOCANAL in Berlin erfolgreich gestartet

Europäisches Filmstudio gibt Strategie und Ziele bekannt

16.09.2011

STUDIOCANAL hat heute in Berlin seine Strategie und die Pläne für die Zukunft am neuen Standort Berlin bekannt gegeben. Das Unternehmen, Teil des größten europäischen Filmunternehmens mit Standorten in Frankreich, England und Deutschland, arbeitet seit Monatsanfang in der Hauptstadt. Es ist aus der KINOWELT hervorgegangen, einem der renommiertesten unabhängigen Filmunternehmen in Deutschland.

Zur Strategie gehören zukünftig größere Filme, wie Chairman & CEO Wolfgang Braun heute gegenüber der Berliner Presse erläuterte. So hat STUDIOCANAL die Rechte an der Verfilmung des Jugendbuch-Bestseller DIE TRIBUTE VON PANEM erworben, der im März 2012 weltweit startet und dem ein Potenzial ähnlich wie ‚Twilight’ zugetraut wird. Ein weiteres Highlight ist THE BROTHER’S GRIMM: SNOW WHITE, ein Family Entertainment-Film, in dem Julia Roberts die böse Königin mimt. Außerdem wird das Unternehmen INSIDE LLEWYN DAVIS ko-produzieren, den neuen Film von Ethan und Joel Coen (‚True Grit’, ‚Burn After Reading’). Das hat das Unternehmen in dieser Woche auf dem Filmfestival in Toronto bekanntgegeben.

Weiter verstärken wird sich STUDIOCANAL bei deutschen Filmen und dort auch vermehrt als Ko-Produzent auftreten. Am Mittwoch feierte bereits die Komödie KEIN SEX IST AUCH KEINE LÖSUNG auf dem Filmfest Oldenburg vor 1.200 Gästen Premiere und erhielt Standing Ovations. Zusammen mit den Produzenten von ‚Wüstenblume’ ko-produziert STUDIOCANAL zur Zeit ANLEITUNG ZUM UNGLÜCKLICHSEIN nach dem Sachbuchbestseller von Paul Watzlawick mit Johanna Wokalek, Iris Berben und Richie Müller in den Hauptrollen.

Auf DVD und Blu-ray profitiert STUDIOCANAL von einem einzigartigen Katalog ebenso wie von Neuveröffentlichungen. Im Herbst startet die Auswertung der Bibliothek der ‚Miramax’ mit Filmen wie PULP FICTION, SIN CITY und AVIATOR, die zum Teil erstmals auf Blu-ray erscheinen.

Im TV-Lizenzhandel verfügt STUDIOCANAL als einziges unabhängiges Filmunternehmen über einen langfristigen Output-Deal mit der RTL-Gruppe und auch in den Neuen Medien ist das Unternehmen auf allen wichtigen Plattformen präsent.

Wolfgang Braun, Chairman & CEO von STUDIOCANAL in Deutschland, kommentierte: "Schon bisher als ‚Kinowelt’ waren wir im Filmverleih, im Videomarkt, im TV-Lizenzhandel und den Neuen Medien hervorragend aufgestellt. Als STUDIOCANAL werden wir für die großen internationalen Filmverkäufer noch attraktiver. Gleichzeitig rücken wir mit unserem Umzug nach Berlin näher an die Branche heran und bauen unser Engagement für den deutschen Film weiter aus. Auch in den Neuen Medien setzen wir auf eine positive und dynamische Entwicklung. Insgesamt sehen wir uns in einer einzigartigen Ausgangssituation und freuen uns, ab jetzt in Berlin zu arbeiten.“

Harald Wolf, Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, begrüßt die Entscheidung, nach Berlin umzusiedeln: "Berlin ist unbestritten der Filmstandort Nr. 1 in Deutschland. Die hohe Dichte an Produktionsfirmen und Dienstleistern und der nahezu unerschöpfliche Pool an kreativen Talenten spricht dafür. Für die Bereiche Filmverleih, DVD & Blu-ray, Ko-Produktion, Lizenzhandel und Neue Medien ist die Ansiedlung von STUDIOCANAL (bisher Kinowelt) eine enorme Bereicherung. Wir haben uns lange um das Unternehmen bemüht und freuen uns sehr über die Standortentscheidung. Ich bin sicher, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell in Berlin einleben. Die Ansiedlung von STUDIOCANAL ist für mich ein Meilenstein innerhalb der Entwicklung der Filmbranche der Hauptstadtregion."

Pressefotos von der PK und ein Portrait von Wolfgang Braun stehen unter AKTUELLES zum Download bereit.




 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.