PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

DER WEIN UND DER WIND

Cédric Klapisch entführt ab dem 10. August 2017 in den Burgund!

23.03.2017

STARTMELDUNG

DER WEIN UND DER WIND
Cédric Klapisch entführt ab dem 10. August 2017 in den Burgund!

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

kaum ein anderer fängt den Puls einer Generation so gekonnt ein wie der französische Regisseur Cédric Klapisch: Nach der chaotischen WG in Barcelona („L´Auberge espagnole“), dem Zusammenprall der Welten eines Börsenmaklers und seiner Putzfrau („Mein Stück vom Kuchen“) und einer Liebeserklärung an Paris („So ist Paris“), entführt Klapisch das Kinopublikum in seinem neusten Film DER WEIN UND DER WIND in eine der berühmtesten Weingegenden der Welt, den Burgund, und entspinnt dort die Geschichte einer Familie – ein wunderbar französischer Feel-Good-Movie, dabei stets mit nostalgisch-melancholischem Unterton erzählt.

DER WEIN UND DER WIND – Regie: Cédric Klapisch mit Pio Marmaï, Ana Girardot, François Civil, Jean-Marc Roulot u.a. – 114 Min.

KINOSTART: 10. AUGUST 2017 IM VERLEIH VON STUDIOCANAL

Zum Inhalt:
Es ist Spätsommer im Burgund und die Weinernte steht bevor. Der dreißigjährige Jean (Pio Marmaï) kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben und seine Geschwister Juliette (Ana Girardot) und Jérémie (François Civil), die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. So wie sich jedes Erntejahr nach den Jahreszeiten richtet, erkennen die Geschwister, dass manch offene Wunden auch über die Jahre hinweg nicht heilen. Gemeinsam müssen sie entscheiden, ob die Familientradition weitergeführt werden soll oder jeder seinen eigenen Weg geht…

Mit dem Wandel der Jahreszeiten folgt Regisseur Cédric Klapisch („L´Auberge espagnole“-Trilogie, „So ist Paris“) dem Beziehungsgeflecht dreier ungleicher Geschwister. In den Hauptrollen sind Pio Marmaï („Nathalie küsst“) – 2009 für sein Debüt in „C´est la vie – So sind wir, so ist das Leben“ mit einer Nominierung als Bester Nebendarsteller des französischen Filmpreises César geehrt –, Ana Girardot („Escobar – Paradise Lost“) und François Civil („Moliére“, „Das bessere Leben“, „Frank“) zu sehen. Bewegendes, französisches Erzählkino über die Kunst, das persönliche Glück zu finden – ein filmischer Hochgenuss!
Erstes Pressematerial wird in Kürze auf dem STUDIOCANAL Presseserver unter presse.studiocanal.de für Sie bereit stehen. Weitere Informationen zum Film erhalten Sie demnächst auch auf facebook.de/Arthaus.

Über die Termine der bundesweiten Pressevorführungen werden wir Sie in Kürze informieren.

Bitte wenden Sie sich mit allen Fragen direkt an die betreuenden Agenturen:

Print / Radio / TV:
ana radica ! Presse Organisation
Ana Radica & Annette Klarmann
Tel: 089 / 23 66 120
anaradica@ana-radica-presse.com /
annetteklarmann@ana-radica-presse.com

Online:
VOLL:KONTAKT
Sabrina Bozkurt 

Tel: 040 / 524 723 1 49
sabrina.bozkurt@vollkontakt.com

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Presseteam




 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.