PRESSEMITEILUNGEN

Alle | Kino | Home Entertainment | Unternehmen

AUSSER ATEM

Godards moderner Klassiker zum 60-jährigen Jubiläum aufwändig in 4K restauriert

13.08.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

kaum ein Autor hat das Kino zu Beginn der 1960er Jahre so revolutioniert wie Jean-Luc Godard mit AUSSER ATEM. Er erfand eine andere Form des Erzählens, des Regieführens, des Schnitts und vor allem des filmischen Denkens. Sein Film bricht mit allem, was das Kino (bis dahin) ausmachte.

Mit Godard wird der moderne Film geboren, und AUSSER ATEM bleibt für die Nachwelt wie kein anderes Werk der symbolträchtigste Film der Nouvelle Vague. Egal wie oft man sich diesen Meilenstein des Kinos anschaut: dieser frische Wind weht jedes Mal wieder aufs Neue.

Anlässlich seines 60-jährigen Filmjubiläums wurde AUSSER ATEM einer aufwändigen 4K-Restaurierung unterzogen, um in bestmöglicher Bildqualität nicht nur ins Heimkino, sondern auch auf die große Leinwand zurückzukehren.

Einen Blick in die restaurierte Fassung des Kultfilms gibt der neue Trailer: youtu.be/X_thCiNnFmM


STUDIOCANAL präsentiert die frisch restaurierte Fassung von AUSSER ATEM ab dem 05.11.2020 digital, sowie mit teils neuem, umfangreichem Bonusmaterial in einer 60th Anniversary Edition als DVD & Blu-ray sowie als 4K UHD Limited Vinyl Edition mit dem unvergesslichen Soundtrack auf Vinyl, einem umfangreichen Booklet, einem Poster und drei Artcards. AUSSER ATEM wird damit zum ersten Mal als Ultra-HD Disc veröffentlicht.

Und auch auf der großen Leinwand gibt es ein Revival des Klassikers: Zum Jubiläum ist AUSSER ATEM in der Auswahl der diesjährigen Cannes Classics, und wird in diesem Rahmen im Oktober auf dem Lumière Film Festival zu sehen sein und ebenso auf dem Il Cinema Ritrovato Festival Ende August in Bologna auf dem historischen Piazza Maggiore. Auch in Deutschland können die Zuschauer den zeitlosen Klassiker der Nouvelle Vague-Ikone ab dem 29. Oktober auf ausgewählten Leinwänden wiedererleben.


Inhalt:
Der Bonvivant Michel Poiccard - ein Gauner, Rebell, Draufgänger auf der Jagd nach seinem Vergnügen. In einer gestohlenen Luxuslimousine ist er auf dem Weg nach Paris. Doch er gerät in eine Geschwindigkeitskontrolle. Ein Polizist stellt ihn und wird von Michel kaltblütig erschossen. Auf der Flucht vor dem Gesetz taucht er bei Patricia, einer Zeitungsverkäuferin, die Journalistin werden will, unter. Er versucht Geld für die gemeinsame Flucht nach Italien zu beschaffen. Aber der Kreis der Polizei wird immer enger. Patricia wird verhört. Und sie muss sich entscheiden: Karriere oder Liebhaber?

Jean-Luc Godards Meisterwerk und Aushängeschild der Nouvelle Vague-Bewegung entstand nach einer Vorlage von François Truffaut. Für seine erfrischend unkonventionelle Inszenierung mit Jean-Paul Belmondo und Jean Seberg in den Hauptrollen erhielt Godard den Silbernen Bären für die Beste Regie. Inzwischen hat AUSSER ATEM nicht nur Filmgeschichte geschrieben, sondern diente einer ganzen Generation von außergewöhnlichen Filmemachern als Inspirationsquelle, darunter Quentin Tarantino, Tony Scott, Lars von Trier und Terrence Malick.

Zur Restaurierung:
STUDIOCANAL hat AUSSER ATEM mit Hilfe des CNC (Centre National du cinéma) in 4K restauriert. Ermöglicht wurde dies im Rahmen der Förderung für die Digitalisierung von Kinofilmen, die zum Filmerbe gehören. Die Restaurationsarbeiten führte das Filmlabor l’Image Retrouvée aus. Für die Digitalisierung wurde neben dem Originalnegativ auch bei fünf Einstellungen eine Sicherheitskopie (Interpositiv) der ersten Generation von damals verwendet. Diese Sicherheitskopie war notwendig, um sie in einigen Einstellungen der Rollen 1,3,5 und 6 des Originalnegativs einzusetzen, die stark zersetzt und durch Klebstoffspuren beschädigt waren. Andere Einstellungen, die Spuren einer Zersetzung im Anfangsstadium zeigten, wurden digital restauriert. Die größten Komplikationen ergaben sich insgesamt bei der Behandlung der angegriffenen Emulsion, fehlenden Bildern und Rissen an mehreren Stellen des Ausgangsmaterials.
Das Negativ ist bei AUSSER ATEM gezielt aus zwei unterschiedlichen Filmmaterialien zusammengesetzt. So drehte man die meisten Einstellungen auf Gevaert Belgium, vor allem die Nachtaufnahmen aber auch auf Ilford Pancromatic. Da die unterschiedliche materielle Beschaffenheit ein wichtiges Stilmittel des Films darstellt, wurde dieser Aspekt auch bei der Restaurierung berücksichtigt. Bei der Lichtbestimmung konnte STUDIOCANAL auf eine Filmkopie von 2009 zurückgreifen, die im Zuge der damaligen analogen Restaurierung des Films angefertigt wurde. Diese Kopie wurde vom Kameramann Raoul Coutard erstellt und abgenommen, und diente als Referenz für die Lichtbestimmung der neuen Restaurierung. Die Tonrestaurierung erfolgte auf Grundlage des Originaltons auf dem Negativ und der Tonspur mit fester Dichte. Die Tonspulen befanden sich, von einigen Rissen und Klebespuren einmal abgesehen, noch in einem verhältnismäßig guten Zustand.
So ließ sich eine 4K-restaurierte Version herstellen, bei der auch die ursprünglichen künstlerischen Intentionen der Filmemacher respektiert und berücksichtigt wurden, und die das Kinopublikum dazu einlädt, diesen unvergesslichen Klassiker in einer nie dagewesenen Bildqualität wiederzuentdecken.


Bitte beachten Sie auch das beigefügte Datenblatt mit allen Informationen auf einen Blick.


Offizielle Filmseiten und weitere Materialien zu AUSSER ATEM:

Pressematerial: presse.studiocanal.de/home_entertainment/
Trailer: youtu.be/X_thCiNnFmM
Facebook: www.facebook.com/ARTHAUS/
Instagram: www.instagram.com/arthaus.de/


Umfangreiches Presse- und Bildmaterial steht auf dem STUDIOCANAL-Presseserver unter presse.studiocanal.de für Sie bereit.

Pressebetreuung Print / Radio / TV / Online:
STUDIOCANAL Home Entertainment
Sarah Klement
(030) 810 969 280
Presse-HE@studiocanal.de




 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.