All Or Nothing

Der Taxifahrer Phil und seine Frau Penny leben ein bedauernswertes Leben mit ihren zwei übergewichtigen und verhaltens-auffälligen Kindern im sozialen Brennpunkt. Ihr Alltag ist geprägt von Frust, unausgesprochenen Gefühlen und nicht statt-indender Kommunikation. Auch ihren Freunden ergeht es nicht anders im Leben. Doch ein trauriger Schicksalsschlag, lässt Pennys Familie wieder zusammen kommen.

Ein entlarvendes Drama über die Tristesse und Hoffnungslosigkeit zweier Familien aus dem sozialen Brennpunkt des südlichen Londons. Regisseur Mike Leigh, der seine Sympathie für die englische Unterschicht in seinen Filmen immer wieder deutlich macht, erzählt auch in ALL OR NOTHING möglichst realitätsnah von den Verliererinnen und Verlieren der Gesellschaft, aber auch von kleinen Hoffnungsschimmern und Lichtblicken, die ihren oft trüben Alltag durchbrechen.

Der Film gewann den London Film Critics Circle Award als Bester britischer Film des Jahres, wurde für die goldene Palme in Cannes nominiert und brachte Mike Leigh im Rahmen der European Film Awards eine Nominierung in der Kategorie Beste Regie ein.





DETAILS

Als EST ab 11.11.21

All Or Nothing

VoD
Originaltitel: All Or Nothing (Drama, UK 2002)

Darsteller

Timothy Spall ("Vanilla Sky", "Sweeney Todd", "Mr. Turner")
Lesley Manville ("Another Year", "Maleficent", "Der seidene Faden")
Ruth Sheen ("Hohe Erwartungen", "Vera Drake", "Run, Fatboy, Run")

Stab

Regie: Mike Leigh
Drehbuch: Mike Leigh
Kamera: Dick Pope
Produktion: Simon Channing-Williams