Das grosse Fressen

Marcello, Michel, Ugo und Phillippe haben ihre besten Jahre hinter sich. Gelangweilt vom Leben im Überfluss und angeödet vom Mangel an neuen Herausforderungen beschließen sie, sich in einer abgelegenen Villa zu Tode zu fressen. Drei Callgirls und die üppige Lehrerin Andrea leisten den Lebensmüden bei ihrem Selbstmord durch orale Genusszuführung Gesellschaft. Fressgier und Sextrieb verschmelzen miteinander und nach und nach ereilt die Männer ihr selbst gewähltes Schicksal...

Ferreris preisgekrönter Skandalfilm über die hemmungslose Ausuferung der Gelüste besticht neben seinem hochkarätigen Darstellerensemble vor allem durch perfekten Bildaufbau und geniale Kameraführung.





DETAILS

Das große Fressen

VoD
Originaltitel: La grande bouffe (Drama, Komödie, Satire, Frankreich / Italien 1973)
FSK 16

Darsteller

Marcello Mastroianni (Das süße Leben, Prêt-à-Porter, Die zwei Gesichter einer Frau)
Michel Piccoli (Die Verachtung, Der diskrete Charme der Bourgeoisie)
Phillippe Noiret (Cinema Paradiso, Das alte Gewehr, Masken)
Ugo Tognazzi (Die Bienenkönigin, Ein Käfig voller Narren)

Stab

Regie: Marco Ferreri
Drehbuch: Rafael Azcona, Francis Blanche
Kamera: Mario Vulpiani
Produktion: Vincent Malle, Jean-Pierre Rassam









 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.