Der Mann, der vom Himmel fiel

Um dem Wassermangel auf seinem Planeten zu beenden, landet Thomas Jerome Newton, ein humanoid-reptiloider Außerirdischer auf der Erde. Mit Hilfe bahnbrechender Patente seines Heimatplaneten baut der feinsinnige und hyper-intelligente Alien in kurzer Zeit sein Wirtschaftsimperium „World Enterprises“ auf, mit dessen Finanzkraft er Wasser zu seinem Planeten transportieren will. Unterstützung bekommt Newton durch den Patentanwalt Oliver Farnsworth. Gleichzeitig beginnt Newton eine Beziehung mit dem Zimmermädchen Mary-Lou. Doch sein Erfolg wird vom Neid der Konkurrenz begleitet, und seine wahre Identität und damit sein ganzes Vorhaben droht durch den Wissenschaftler und Vertrauten Dr. Nathan Bryce aufgedeckt zu werden.

Nach seinem vielbeachteten Thriller „Wenn die Gondeln Trauer tragen“ widmete sich Nicolas Roeg in seinem vierten Film der kritischen Sicht eines Außerirdischen auf die Erde. Basierend auf der gleichnamigen Vorlage von Walter Tevis ist ein außergewöhnlicher Science-Fiction-Film entstanden, dessen Bildkompositionen die unverkennbare Handschrift des Regisseurs tragen. In der Hauptrolle glänzt ein kongenial besetzter David Bowie.





DETAILS

Der Mann, der vom Himmel fiel

VoD
Originaltitel: The Man Who Fell to Earth (Drama, Sci-Fi/Fantasy, UK 1976)
FSK 16

Darsteller

David Bowie
Rip Torn
Bernie Casey
Candy Clark
Jackson D. Kane

Stab

Regie: Nicolas Roeg
Drehbuch: Paul Mayersberg
Kamera: Anthony B. Richmond
Produktion: Barry Spikings, Michael Deeley









 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.