Die Nonne

Da ihren verarmten Eltern die finanziellen Mittel für eine standesgemäße bürgerliche Hochzeit fehlen, wird Suzanne Simonin gegen ihren Willen ins Kloster gesteckt. Verzweifelt prangert das junge Mädchen die dort vorherrschenden Missstände an und findet in der Oberschwester vorübergehend eine Gefährtin. Nach deren Tod ist Suzanne jedoch den grausamen Schikanen ihrer sadistischen Nachfolgerin ausgeliefert. Als es der jungen Nonne wider Willen schließlich gelingt, in ein anderes Kloster versetzt zu werden, muss sie sich den sexuellen Ausschweifungen ihrer neuen Oberschwester fügen …

In Jacques Rivettes Adaption des gleichnamigen 1796 erschienenen Romans und Klassikers der französischen Aufklärung (im Original: „La Réligieuse“) von Denis Diderot spielt Anna Karina die Hauptrolle der jungen Suzanne Simonin. Unmittelbar nach seiner Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes 1966 wurde Rivettes Verfilmung von der Zensur verboten, da man ihm vorwarf, katholische Gefühle zu verletzen. Die Premiere konnte daher erst im darauffolgenden Jahr stattfinden.





DETAILS

Die Nonne

VoD
Originaltitel: La Religieuse (Drama, Frankreich 1966)
FSK 16

Darsteller

Anna Karina (Elf Uhr nachts, Eine Frau ist eine Frau)
Liselotte Pulver (Ich denke oft an Piroschka, Kohlhiesels Töchter)

Stab

Regie: Jacques Rivette
Drehbuch: Jacques Rivette, Jean Gruault
Kamera: Alain Levent
Produktion: Georges de Beauregard, René Demoulin



 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.