Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten

Liebe als intellektuell anregendes Spiel steht im Zentrum von Éric Rohmers filmischem Schaffen. Seine Charaktere sind oft widersprüchlich, nuanciert und auf ihre ganz eigene Weise sympathisch. Der scheinbaren Einfachheit seiner Inszenierungen steht eine präzise Auseinandersetzung mit dem menschlichen Dasein gegenüber. Beides verleiht Rohmers Filme, die alle von seiner eigenen Produktionsfirma Les Films du Losange produziert wurden, eine faszinierende Zeitlosigkeit. Der Großteil seiner Filmografie lässt sich in Zyklen unterteilen, zu denen Moralische Erzählungen, Komödien und Sprichwörter und Erzählungen der vier Jahreszeiten gehören.

Erzählungen der vier Jahreszeiten ist nach Moralische Erzählungen und Komödien und Sprichwörter Eric Rohmers dritter Filmzyklus. In typischer Manier umkreist der Mitbegründer der Nouvelle Vague märchenhaft die ernsten und heiteren Spiele der Geschlechter, die Liebe und die Qual der Entscheidungen.

Filme:
Frühlingserzählung (1989)
Wintermärchen (1992)
Sommer (1996)
Herbstgeschichte (1998)





DETAILS

Eric Rohmer – Erzählungen der vier Jahreszeiten

VoD
Originaltitel: Eric Rohmers Jahreszeiten-Zyklus (Drama, Komödie, Romance, Frankreich 1990-1998)
FSK 6
Als EST seit 26.03.20

Darsteller

Melvil Poupaud
Amanda Langlet
Gwenaëlle Simon
Charlotte Véry

Stab

Regie: Éric Rohmer
Drehbuch: Éric Rohmer
Kamera: Diane Baratier, Luc Pagès
Produktion: Margaret Ménégoz, Francoise Etchegaray



 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.