Eric Rohmer - Moralische Erzählungen

Liebe als intellektuell anregendes Spiel steht im Zentrum von Éric Rohmers filmischem Schaffen. Seine Charaktere sind oft widersprüchlich, nuanciert und auf ihre ganz eigene Weise sympathisch. Der scheinbaren Einfachheit seiner Inszenierungen steht eine präzise Auseinandersetzung mit dem menschlichen Dasein gegenüber. Beides verleiht Rohmers Filme, die alle von seiner eigenen Produktionsfirma Les Films du Losange produziert wurden, eine faszinierende Zeitlosigkeit. Der Großteil seiner Filmografie lässt sich in Zyklen unterteilen, zu denen Moralische Erzählungen, Komödien und Sprichwörter und Erzählungen der vier Jahreszeiten gehören.

Bei Moralische Erzählungen handelt es sich um Éric Rohmers ersten Filmzyklus, der aus insgesamt sechs Werken besteht. Meine Nacht bei Maude, der wie die meisten anderen Filme Rohmers die Liebe als zentrales Thema fokussiert, avancierte zum Publikumsliebling und erfolgreichsten Film Rohmers.

Filme:
Die Karriere von Suzanne (1963) - DVD-Premiere
Die Sammlerin (1967)
Meine Nacht bei Maud (1969)
Claires Knie (1970)
Die Liebe am Nachmittag (1972)
Als Bonus: Die Bäckerin von Monceau (1962) - DVD-Premiere





DETAILS

Eric Rohmer - Moralische Erzählungen

VoD
Originaltitel: Eric Rohmer - Moralische Erzählungen (Drama, Komödie)
FSK 12
Als EST seit 26.03.20

Stab

Regie: Éric Rohmer
Drehbuch: Éric Rohmer



 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.