Schloss aus Glas

Jeannette Walls ist ein glückliches Kind: Ihr Vater Rex geht mit ihr auf Dämonenjagd und holt ihr die Sterne vom Himmel. Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen, eine egomanische Künstlermutter ertragen zu müssen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Doch mit der Zeit können auch die hoffnungsvollen Geschichten des alkoholkranken Vaters nicht mehr von der bitteren Armut ablenken, in der Jeannette und ihr Familie leben, und das Lügengebäude der Eltern erweist sich als ebenso zerbrechlich wie das Schloss aus Glass, das Rex jahrelang zu bauen versprochen hat...

Der autobiographische Bestseller Schloss aus Glas von Jeanette Walls stand nach Erscheinen 2005 monatelang auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegel und wurde in 22 Sprachen übersetzt. 2017 kam nun die Verfilmung dieser ungewöhnlichen Lebensgeschichte mit hochkarätiger Besetzung in die Kinos: Oscar-Gewinnerin Brie Larson (Raum) spielt Jeanette, die mit ihren Geschwistern in einer unangepassten und von Armut gezeichneten Familie aufwächst, mit ständig wechselnden Wohnorten, einer exzentrischen Künstlermutter und einem Alkoholiker als Vater, der immer wieder verspricht seiner Familie ein Schloss aus Glas zu bauen...wenn er endlich einen seiner hochfliegenden Pläne in die Tat umsetzen kann.

In weiteren Rollen brillieren die zweifach Oscar-nominierte Naomi Watts (Birdman, The Impossible) als Mutter Rose Mary und der ebenfalls zweifach Oscar-nominierte Woody Harrelson (Die Tribute von Panem-Franchise) als Vater Rex. Regie führt Destin Daniel Cretton (Short Term 12).





DETAILS

Schloss aus Glas

VoD
Originaltitel: The Glass Castle (Drama, USA 2017)
FSK 12
Als EST seit 01.02.18

Darsteller

Brie Larson („Raum“, „Captain Marvel“)
Woody Harrelson ("Die Tribute von Panem"-Reihe, "Planet der Affen: Survival")
Naomi Watts ("Birdman", "The Book of Henry")
Sarah Snook ("Predestination")
Max Greenfield ("New Girl")

Stab

Regie: Destin Daniel Cretton
Drehbuch: Destin Daniel Cretton, Andrew Lanham
Kamera: Brett Pawlak
Produktion: Ken Kao, Gil Netter









 
© 2020 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.